21.10.12 TS Schenefeld – Fortuna Glückstadt II

TS Schenefeld vs Fortuna Glückstadt II
2:3 (1:2)

 

Nachdem wir letzte Woche in Rethwisch waren kam heute Fortuna Glückstadt 2 aus der oberen Tabellenregion nach Schenefeld. Da gegen Neuenbrook/Rethwisch 1 für uns nicht viel zu holen war, dachten die Glückstädter wohl sich ihr Torkonto bei uns aufbessern zu können.

Wenn man sich unsere Aufstellung und die 1-Mann-Ersatzbank so ansah konnte man schon auf den Gedanken kommen. Ecki im Urlaub, Felix zur Arbeit, Merlin beim Bund usw.

Nach dem Anpfiff ging es gleich gut für uns los. 2. Minute – Foul im eigenen Strafraum von Libero Daniel (der nach eigener Aussage nur den Ball gespielt hat). Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Glückstadt tritt zum 11er an und Maik lenkt den Ball über die Latte. Die Glückwünsche seiner Kameraden konnte Maik jedoch nicht entgegennehmen, da der Schiedsrichter den 11er wiederholen ließ. Angeblich soll einer unserer Spieler den Strafraum zu früh betreten haben.

Beim zweiten Schuss lässt der Schütze Maik keine Chance und es steht 0:1.

Die Fortunen hatten in der ersten halben Stunde mehr vom Spiel und konnten in der 30. Minute glücklich auf 0:2 erhöhen.

Schenefeld gab sich jedoch nicht auf uns kämpfte weiter. In der 37. Minute setzt sich Robin auf der linken Seite durch und knallt den Ball flach vor das gegnerische Tor. Der Keeper kann den Ball nicht festhalten und es steht 1:2. Kurz darauf ist Halbzeit.

Die zweite Halbzeit beginnt und wir wollen mehr. Nach 7 Minuten schickt Robin Ede über die rechte Seite. Der bedient Herrmann mit einer Zuckerflanke und der Postbote donnert den Ball in die Maschen. 2:2!

Doch nur eine Minute später gibt es wieder einen 11er für den Gegner. Tim berührt den Fuß eines kreuzenden Gegenspielers und dieser fällt am Rande des Strafraumes. Ein zweites Mal behält Maik die Nerven und pariert den Schuss. Das Spiel ist wieder offen und Glückstadt etwas verunsichert.

In der 63. Minute dann der Hammer. Die Nummer 8 des Gegners kommt auf Kniehöhe angeflogen und tritt Daniel brutal um. Jetzt gibt sich der Schiedsrichter der Lächerlichkeit preis und  zeigt nur die Gelbe Karte.

Daniel muss raus und Sönke macht sich warm. Wir spielen kurz in Unterzahl und nach Sönkes Einwechslung müssen wir uns etwas sortieren. Dieses Durcheinander nutzt Glückstadt für die glückliche 2:3 Führung in der 70. Minute. Kurz vor dem Ende kommen wir noch in eine gute Freistoßposition vor dem gegnerischen Strafraum. Jo zieht direkt ab und trifft den linken Pfosten. Spielende.

Auf dem Papier sicher ein zu akzeptierendes Ergebnis gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenregion. Wenn man jedoch das Spiel und die zwei entscheidenden Aktionen des Schiedsrichters gesehen hat ist es zu wenig. Ein Punkt wäre mindestens drin gewesen. Die Mannschaft hat eine super Einstellung gehabt und gut gekämpft.

Gegen den kommenden Gegner Vaale/Wacken müssen endlich wieder Punkte her!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.