29.04.2012 VFR Horst 3 – TS Schenefeld

VFR Horst 3 – TS Schenefeld
4:3 (2:1)

 

Heute geht es bei leicht windigen Wetter nach Horst. Unter der Woche erklärte Patrick Kühl seinen Abgang. Somit ist heute wieder eine Alternative weniger vorhanden sodass Stefan Ramm und aus der Altliga Berthold Rippert aushelfen müssen. Dazu fehlen Christian Herrmann, Henrik Köhler, Timo Lebang und Ewald Kramer. Da wir keinen Torhüter zur Verfügung haben, stellt Stefan sich ins Tor.

Die erste Halbzeit, beginnt erst ruhig bis Horst nach 5 Minuten in Führung geht. Aus halblinker Position vorm Strafraum schießt ein Horstet Angreifer, platziert aber nicht unhaltbar, oben ins lange Eck. Im Anschluss erarbeiten wir uns auch Chancen durch Patrick Delfs und Edu Weber. In der 30. Minute erzielt Horst dann das 2:0. Aus gleicher Position, nur noch Platzierter und diesmal auch unhaltbar versenkt der Horster Angreifer. Kurz vor der Pause aber dann der Anschlusstreffer durch Edu nach Vorarbeit von Arjian über die linke Flanke. Patrick und Edu haben noch Großchancen, die sie aber leider vergeben. Felix muss während der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Für ihn kam Berti ins Spiel.

Nach der Pause neutralisieren sich beide Mannschaften zunächst bis in der 53. Minute ein Stürmer der Horster sich auf links durchsetzt und den Ball an Stefan ins Tor schießt.  Daraufhin zeigte unser Team aber sehr große Moral und beherrschte das Spiel. Es ist zu spüren, das alle zumindest einen Punkt wollten und das wird belohnt. In der 66. Minute rettet Stefan den Ball hinten und spielt den Ball lang auf Felix und der bringt den Ball auf Alex in den Fünfer. Cool wie Alex ist, macht er das Ding sogar mit der Hacke rein. Sieben Minuten später kommt Jo durch einen Klasse Solo an 5 Gegenspieler vorbei und schiebt den Ball links am Horster Keeper ins Tor zum 3:3. Unsere Verteidigung wird danach noch von Horst unter Druck gesetzt. Als dann ein Stürmer sich durchsetzt und fast schon an Stefan vorbei ist, rettet er Einarmig in letzter Sekunde. Bis zur 89.Minute geht es hin und her mit Vorteilen auf unserer Seite. Dann aber eine Fehlentscheidung vom Schiedsrichter, der Partie sonst gut im Griff hat.. Stefan versucht den Ball zu fangen. Ein Horster Angreifer foult ihn sodass der Ball wieder Richtung Tor geht. Jo klärt aber der Schiedsrichter ahndet ein vermeindliches Foul von Bolle und pfeift zum Strafstoss, was zur Aufregung führt. Entweder lässt der Schiedsrichter beides laufen oder pfeift Foul für uns, was er bei einem Gespräch nach dem Spiel indirekt zugibt. Den fälligen Strafstoss verwandelt der Horster Spielmacher zum 4:3 Endstand.

Insgesamt wäre das Unentschieden vollkommen in Ordnung gewesen. Der Einsatz und der Wille waren bei uns endlich genauso, wie es sein muss, nur fehlt uns leider das Glück. Aber so ist es wohl leider, wenn man unten steht. Hoffentlich wird der Kampfgeist kommende Woche wieder so gut sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.