SG Hohenwestedt – SG Heiligenstedten/Hohenaspe/Oldendorf

SG Hohenwestedt – SG Heiligenstedten/Hohenaspe/Oldendorf
4:1

 Freitag, 01.Oktober, 19:30Uhr, Derby in der Kreisliga der A-Jugend, Flutlichtspiel, nasser Boden ca. 100 Zuschauer. Einige Faktoren, die für ein gutes Spiel sprechen, doch leider war die erste Halbzeit kein flottes, begeisterndes Spiel. Die SG Heiligenstedten/Hohenaspe/Oldendorf kam durch Kampf in der Anfangsphase besser ins Spiel und verlagerte das Geschehen in die Hälfte der SG Hohenwestedt. Allerdings konnten sie jedoch nicht den entscheidenden Pass in die Spitze bringen. Erst nach etwa 20min kam die SG Hohenwestedt durch einen stärker werdenden Lasse Dau besser ins Spiel. Er rannte mehrmals seinem Gegenspieler über den rechten Flügel davon, konnte mit seinen Hereingaben aber keinen Mitspieler bedienen. Die Mitspieler nahmen es positiv auf und es wurde gleichwertiger. In der 28. Min. gab es einen Freistoß für die Gäste ca. 30m vor dem Tor. Eher harmlos in die Mauer, doch der Schiri sah ein Foul von Gerryt Rathke und zückte die Gelbe Karte. Der nachfolgende Freistoß von gut 20m rauschte knapp am Tor vorbei. Nach 32. Min. nahm Trainer Heini Fischer Julian Hinz vorerst aus dem Spiel und brachte Jan Streubichen, um ein Zeichen zu setzen und mehr Spielwitz im Mittelfeld zu verbreiten. Er fügte sich sehr gut ein und nahm das Spiel in seine Hand. Jedoch war es Malte Wendt, der nach 40 Min. den Ball bis 30m vors Tor führte und rechts zu Lasse Dau spielte. Dieser konnte sich gegen 2 Mann durchsetzen und brachte eine Flanke genau auf den Kopf von Jared Head, der locker das 1:0 markierte. In Minute 44. verzögerte Jan Steubichen in der gegnerischen Hälfte stark und spielte dem vorbeirauschenden Mathias Landt den Ball genau in den Lauf, der dann aber alleine vor dem Tor am Torwart scheiterte.

2.Hälfte. Keeper Mirco Wendt fing eine Flanke von HeiHoO ab und schlug den Ball rechts raus in den Lauf von Lasse Dau. Dieser setzte sich wieder durch, spielte quer und der wieder eingewechselte Julian Hinz drückte den Ball aus 5m im 2.Versuch über die Linie zum 2:0. Das Spiel wurde nun fest in die Hand der SG Hohenwestedt genommen. In der 69. Min. führte Mirco Wendt einen Freistoß im eigenen 16er wieder schnell und lang aus. Der Ball rutschte durch und Jared Head verwertete aus vollem Lauf alleine vor dem Torwart zum 3:0. Eigentlich war das Spiel nun gelaufen, doch der bis dato starke Jan Streubichen wollte eine eher harmlose Flanke zurück zum Keeper Wendt köpfen. Leider zu schwach und der Gästestürmer zeigte seinen Torinstinkt und schob direkt zum 3:1 ein. Die 3-Tore Führung hatte gerade mal 2 Min. Bestand. Kurz darauf wertete der Schiedsrichter einen Zweikampf zu Gunsten eines Gästeverteidigers. Gerryt Rathke konnte dies nicht nachvollziehen und nach kurzer Rücksprache mit dem Unparteischen wurde er für 5.Min vom Platz gestellt. So wurde der Gegner wieder stark gemacht. Ein Freistoß aus gut 23m hämmerte ein Spieler der Gäste an die Latte. So blieb es noch beim 3:1. Bis zur 92 Min.. Nach einem abgefangenen Ball in der Abwehrreihe leitete Malte Wendt einen starken Angriff ein und nach 4 direkt gespielten Pässen verwertete erneut Julian Hinz zum 4:1. 3 Punkte gegen einen direkten Konkurrenten geholt, doch der Sieg fällt etwas zu hoch aus.

Bericht: Jan-Henning Kruse

Aufstellung: Mirco Wendt – Felix Scheinpflug, Malte Wendt, Jan-Patrick Witt – Philipp Wischnewsky, Gerryt Rathke, Ole Dau, Mathias Landt – Julian Hinz, Jared Head, Lasse Dau – Jan Streubichen, Felix Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.