20.05.2012 SV Peissen 2 – TS Schenefeld

SV PEISSEN 2 – TS Schenefeld
0:2 (0:0)

 

Es ist fast zu warm heute, aber darüber sollte man im Abstiegskampf nicht meckern. Da Wilster keine Punkte geholt hat, können wir uns heut einen Vorsprung holen. Bis auf Sven fehlt heut keiner. Und dazu kommen heut noch zwei „neue“ mit Robin Krech und Tim Lüddeke (ich hoffe die Namen sind beide richtig). Herrmann geht angeschlagen ins Spiel, daher sitzt Stefan als Ersatzkeeper auf der Bank. Zudem sitzen dort Arijan, Felix, Tim und Sönke. Alex spielt wieder Libero, davor Henrik und Ewald. Zentral im defensiven Mittelfeld Patrick W. und Jo. Die Flügel besetzen Robin und Patrick D.. Im Sturm spielen Edu und Daniel. Dahinter als Spielmacher unser Oldie Berti, mit neuem glänzendem Schuhwerk.

Ab der ersten Minute geben unsere Jungs Gas. Berti dreht und lenkt das Spiel aus der Mitte und verteilt die Bälle auf die Außen. Robin und Patrick bringen dadurch auch Gefahr vor das Tor. In der ersten Viertelstunde vergeben Daniel, Edu, Berti, und Patrik D. reihenweise Chancen. Berti noch die größte. Leider vergibt er (lag es an den neuen Schuhen???). Die Führung liegt in der Luft, will aber nicht fallen. Danach neutralisieren sich beide Mannschaften etwas. In der 30. Minute müssen dann Daniel und Ewald verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Sönke und Felix kommen ins Spiel. Peissen kommt dann zu Chancen aber Christian hat nicht viel zu tun dabei. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit muss Christian aber doch ran und in höchster Not einen Schuss vom Peissener Angreifer abwehren. Dann ist Pause. Wir müssten führen, aber bei der Chancen Auswertung muss Peissen das eigentlich bestrafen.

Der zweite Durchgang beginnt wie die erste Halbzeit. Wir bauen wieder Druck auf und kommen zu noch mehr Chancen. Die Führung ist greifbar. Dann in der 70. endlich die Belohnung für die Mühen und den Einsatz. Patrick D. tankt sich in den Strafraum und spielt den Ball zum Elfmeter Punkt. Ein Peissener Verteidiger schlägt den Ball direkt auf Jo und der nimmt sich ein Herz und schießt aus ca. 25m aufs Tor. Der Ball wird abgefälscht und schlägt im Netz ein.  Die Freude ist bei allen groß, aber noch ist nichts sicher. Es gibt weiter Chancen und der Druck wird hochgehalten. Dann das 2:0 durch Edu. Der zieht von links in die Mitte und zieht mit rechts ab. Der Ball landet im langen Eck. Unhaltbar für den Keeper. Zwischenzeitlich ist Timm für Felix gekommen. Nachdem 2:0 kommt Peissen hinten kaum noch raus. Zudem fliegt ein Peissener noch mit Gelb-Rot vom Platz. Robin baut über links immer wieder Druck auf und traut sich sogar zu schießen. In der 83.Minute kommt dann Arijan für Robin. Robin bekommt zu Recht Applaus. Arijan fügt sich gut ein und kann ebenfalls gut Druck aufbauen.  Dann pfeift der gute Schiedsrichter ab.

Der Sieg geht völlig in Ordnung. Alle haben ihre Aufgaben erfüllt und gekämpft. Das einzige was man uns vorwerfen kann, ist die Chancenauswertung. Aber so haben wir nun 3 Punkte Vorsprung auf Wilster und die haben wir im letzten Spiel am kommenden Samstag bei uns…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.