20.09.09 TSV Breitenberg I – TS Schenefeld

TSV Breitenberg I – TS Schenefeld

Da am Samstag unser Vereinsfest „Grün-Weiße-Nacht“ anstand, versuchten wir das Sonntagsspiel zu verlegen. Leider sah sich der Gegner nicht in der Lage (warum auch immer?), uns entgegenzukommen.

Jetzt zum Spiel. Da wir uns innerhalb der Mannschaft einigten, unser Vereinsfest uneingeschränkt zu feiern, waren wir uns bewusst das Spiel in Breitenberg verlieren zu können. Genauso kam es dann auch. Breitenberg war tatsächlich so schwach wie angenommen und die ersten 30 Minuten gingen absolut auf unser Konto. An jedem normalen Tag hätten wir wohl ziemlich deutlich gewonnen. Wir führten standesgemäß nach rund 10 Minuten verdient durch Steffen Hauschildt. In dieser Phase sah alles nach einem klaren Sieg für uns aus. Doch nach einer halben Stunde holte uns die „Grün Weiße Nacht“ ein und wir verloren deutlich an Kraft und Konzentration. Wir machten fortan durch Fehlpässe und Fehler jeglicher Art auf uns Aufmerksam, so dass selbst Breitenberg einen Nutzen daraus ziehen konnte. Mit unserer Hilfe glich Breitenberg noch in der 1. Halbzeit zum 1:1 aus und erreichte sogar kurz vor der Halbzeitpause per platzierten Freistoß von 17m durchaus haltbar die 2:1 Führung. In der 2. Halbzeit versuchten wir über Kampf zum Spiel zu finden, doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein und somit überließen wir dem TSV Breitenberg noch zwei Tore und den Sieg. Herr Biehl, wir aus Schenefeld sagen: „Bitte schön, …der Sieg war geschenkt!?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.