Was ist Fortschritt?

2. Spieltag
Samstag, 15.September 2012

SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

HSG Hohe Geest

28:38 (10:21)

 

Was ist Fortschritt?


Am zweiten Spieltag ging die Reise nach Hörnerkirchen zur dortigen Spielgemeinschaft. Die Mannschaft kannte man bereits aus der Quali im Juni, Vorsicht war also geboten.

 

Doch die HSG war gut aufgelegt und voller Tatendrang. Die 3:2:1-Abwehr funktionierte und überforderte immer wieder unsere Gastgeber. Gegenstöße und sicheres Passspiel führten zu einfachen Toren. Dennoch wurde das Tempo noch verschärft und die Abwehr von Höki ein ums andere Mal überrannt. Zur Halbzeit hatten wir so bereits einen komfortablen Vorsprung von 11 Toren (21:10) herausgespielt.

 

In der zweiten Hälfte wurde viel gewechselt, ohne dass es zu einen Bruch im Spiel führte. Am Ende gab es dann aber leichte Konzentrationsschwierigkeiten und Abstimmungsprobleme in der Abwehr und auch im Angriff  wurden einige gute Chancen vergeben, so dass das Spiel am Ende verdient mit „nur“ 38:28 gewonnen wurde.

 

Fazit: Ein schnelles Spiel. Gute Übersicht, Konzentration über zumindest 30 Minuten und der Wille zum Siegen zeichnete das Team an diesem Tag aus. Es war ein Riesenschritt in unserem Spiel, aber nur ein kleiner für jeden Einzelnen. Das ist weiter ausbaufähig und jeder muss weiter an sich arbeiten. Vor dem Erfolg kommt die Arbeit.

 

Es spielten:
Christopher Gehrke (Tor); Niklas Tewes (6), Philipp Payonk, Jeremika Wilder (4), Ferdinand König (5), Palle Klewitz (7), Theis Kühl, Steffen Gehrke (4), Christopher Wink (3), Bennet Schmidt (1), Felix Färber (6), Finn Struve (2).

 

Autor: Bernd Grewe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.