Gruselig

2. Spieltag
Sonntag, 22. September 2013

SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

TS Schenefeld

3:31 (1:12)

 

Deutlicher Sieg trotz „gruseliger“ Leistung

 

Heute ging es zum 2. Saisonspiel nach Hörnerkirchen. Aus verschiedenen Gründen waren nicht alle Mädchen dabei, doch wir bekamen tatkräftige Unterstützung durch Greta Reese aus der wJE.

 

Das Spiel lief von Anfang an nicht rund. Der Ball wurde entweder wild durch die Halle geworfen und  kam leider nicht bei der Mitspielerin an oder die Mitspielerin war noch nicht ganz wach und fing den Ball nicht. Dadurch entstanden viele technische Fehler und die möglichen Torchancen wurden nicht genutzt. In der Abwehr verpasste man oft den Ballgewinn, da noch etwas zu unkonzentriert und langsam gearbeitet wurde. Die Gegnerinnen waren jedoch zu schwach, um unsere Fehler zu ihren Gunsten zu nutzen und so stand es zur Halbzeit 1:12.

In der Halbzeitpause war man sich einig geworden, dass jetzt guter Handball gezeigt werden sollte und das Ziel gesetzt, 20 Tore zu werfen.

Die zweite Spielhälfte begann aber ebenfalls nicht berauschend, allerdings klappte es nach kurzer Zeit besser in der Abwehr und die ersten Tore durch Ballgewinne wurden verbucht. Die Gegnerinnen ließen immer mehr nach und so konnten die Mädchen im Angriff einige schöne Anspiele oder ein gutes 1 gegen 1 zeigen. Schließlich endete das Spiel dann mit einem mehr als deutlichen Ergebnis von 3:31.

Es spielten:
Eyleen Bernert & Katharina Beselin (Tor); Nele Ingwersen (4), Nele Loczenski (7), Carina Wulff (4), Hannah Wulff (8), Julia Vandersee (2), Merle Brandt (3), Jordis Holm (3), Greta Reese

 

Autor: Janine Löding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.