15-11-07 Herren

5. Spieltag
Samstag, 7. November 2015
Herren         HSG Horst/Kiebitzreihe 3 23:22 (11:11)

Knapper, aber verdienter Erfolg    

Nach der unnötigen Niederlage im letzten Spiel wollten wir uns jetzt selbst beweisen, dass wir es besser können. War im Spiel gegen die HSG Kremperheide/Münsterdorf 3 noch die Abwehr unsere Achillesferse, so war es in dieser Partie der Angriff, wie es auch schon das Endergebnis vermuten lässt.

Die HSG Horst/Kiebitzreihe 3 kam mit einer deutlichen Niederlage gegen den bisherigen Tabellenführer, der SG Hörnerkirchen/Hohenfelde zu uns nach Schenefeld. Von Beginn an machte uns dieses Team aber klar, dass es auch einiges besser machen wollte. Wir starteten mit einer knappen Führung in die Partie, die über die gesamte erste Halbzeit auch nicht auf mehr als drei Tore anwuchs. Vielmehr mussten wir pünktlich mit dem Halbzeitpfiff noch den Ausgleich hinnehmen. Die Abwehr stand gut und auch Torben Schmidt im Tor konnte viele Würfe sicher parieren. Aber auch die HSG stand uns in dieser Beziehung in nichts nach. Wir müssen uns aber dennoch den Vorwurf gefallen lassen, dass wir mit den sich uns bietenden Chancen zu fahrlässig umgegangen sind. Viel zu oft wurde der gegnerische Torwart unplatziert angeworfen und viel zu selten haben wir versucht, nach oben zu werfen.

In der Pause ermahnte uns Georg Siebentritt, nicht die Ruhe zu verlieren und weiter schnell nach vorne zu spielen. Mit dem Wiederanpfiff war es aber viel mehr unsere Hektik, die es dem Gegner ermöglichte, das Blatt zu seinen Gunsten zu wenden. Wie wir in der ersten Hälfte, so konnte die HSG fast den gesamten zweiten Abschnitt einen Vorsprung für sich behaupten. Auf unsere Abwehr konnten wir uns weitestgehend verlassen und vorne hielten uns Björn und Torge Skambraks mit ihren Treffern im Spiel, so dass wir auch nie mit mehr als drei Toren zurücklagen. In der 52. Minute konnten wir uns dann endlich den Ausgleich erkämpfen. Georg nahm kurz vor Schluss eine Auszeit und schwor uns auf die letzten Minuten ein. Im folgenden Angriff konnte Martin Kwiatkowski im Eins-gegen-Eins die 23:22-Führung für uns erzielen.

Noch waren 50 Sekunden zu spielen und es galt, diese schadlos zu überstehen. In der Folge nahmen dann unsere Gäste eine Auszeit für eine letzte Ansage, um ihrerseits noch einen Treffer und damit den Ausgleich zu erzielen. Wir waren sehr wach in der Abwehr und nach einem technischen Fehler der Gäste konnten wir die Uhr sicher runterspielen. Am Ende hieß es somit 23:22 für uns. Ein hart erkämpfter und dennoch verdienter Erfolg, mit dem wir nun wieder ganz oben in der Tabelle stehen.

Es war sicher nicht immer schön anzusehen, aber am Ende zählen wieder nur die zwei Punkte. Am kommenden Wochenende kommt es nun zum Showdown Erster gegen Zweiter bei der SG Hörnerkirchen/Hohenfelde. Anpfiff ist in Brande-Hörnerkirchen am Sonntag, 15. November, um 16.00 Uhr. Wenn wir die Hinrunde als Tabellenführer beenden wollen, hilft nur ein Sieg!

Die Bilder zum Spiel gibt es >hier< in der Fotogalerie.

Es spielten:
Torben Schmidt (Tor); Torge Skambraks (7), Finn Struve, Matthias Liskow (3), Stefan Schneider, Martin Kwiatkowski (3), Rainer Wöhrn (1), Björn Skambraks (7/1), Niklas Tewes (2), Philipp Payonk, Thorsten Kröger, Frank Matthias.

Bericht: Martin Kwiatkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.