Geht doch!

2. Spieltag
Samstag, 8. September 2012

SG Kollmar/Neuendorf

HSG Hohe Geest

30:30 (14:15)

 

Geht doch!


Wiedergutmachung war angesagt nach der Blamage der Vorwoche. Nach einem Episiten-Training in der Woche hatten sich alle auf die Fahne geschrieben, für das Team und den Verein zu kämpfen. Beim Aufwärmen war schon zu merken, dass dort ein anderes Team als in der Vorwoche auf der Platte stand.

 

Das Spiel fing verheißungsvoll an. Man ging gleich in Führung und konnte sie bis zur Pause halten. Die Seiten wurden mit einem Spielstand von 14:15 für die HSG gewechselt. Die 3:2:1-Abwehr wurde konsequent durchgespielt, bot allerdiings noch ein paar Lücken zu viel, so dass Kollmar durch Übergänge zu leichten Toren kam. Im Angriff wurde dagegen zu harmlos agiert, so dass die Tore entweder durch Einzelaktionen oder durch zeitraubendes Positionsspiel herausgearbeitet werden mussten.

 

Im zweiten Durchgang bot sich das gleiche Bild, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Der Spielverlauf entwickelte sich zu einem Krimi. In der Schlussphase konnte die HSG mit zwei Toren in Führung gehen, aber durch eine Zeitstrafe und der Roten Karte für Moritz Lötzsch war ein Bruch da, den Kollmar ausnutzte und sogar mit einem Tor in Führung ging. Doch durch ihre kämpferische Einstellung konnte die HSG durch einen Siebenmeter den Ausgleich erzielen. Das Ergebnis war gerecht und die Einstellung war in Ordnung. Es war eine Wiedergutmachung!

 

Wehrmutstropfen gibt’s trotzdem, Max Nölting hat sich aufgrund der Behandlung durch den Trainer aus der Mannschaft verabschiedet. Schade!!!!!! Ein anderer Spieler hat sich eine Auszeit aus privaten Gründen erbeten. Das hat zur Folge, dass das Team zurzeit nur noch aus vier einsatzfähigen Spielern besteht. Wie geht`s weiter?

Der Trainer rauft sich die Haare, woher Spieler nehmen? Wer ist Jahrgang 94 – 96 und hat Lust bei der HSG zu spielen?

Der melde sich bei der Handballabteilung oder direkt beim Trainer Bernd Grewe (Tel.: 0163/9637411).

 

Es spielten:
Christopher Gehrke (Tor); Moritz Lötzsch (3), Henning Dominke (2), Thore Witthinrich (2), Jeremy Lehmann, Niklas Tewes (1), Ferdinand König (1), Palle Klewitz (7), Christopher Wink (2), Bennet Schmidt, Felix Faerber (12)

 

Autor: Bernd Grewe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.