16-03-13 wJA

18. Spieltag
Sonntag, 13. März 2016
weibl. Jugend A TuS Lübeck 20:29 (13:16)

Klare Niederlage    

Am Sonntagnachmittag trafen wir in eigener Halle auf die TuS Lübeck. Im Hinspiel hatten wir in Lübeck noch gewonnen und es bestand kein Grund, das Rückspiel vor eigenem Publikum in den Sand zu setzen. Aber es geschah trotzdem.

Schon der Einstieg ins Spiel lief unbefriedigend. Wir starteten unkonzentriert in die erste Hälfte und arbeiteten in der Abwehr nicht zusammen. Außerdem fingen wir die Pässe nicht. Nach dem 6:12 begann bei uns so etwas wie Spielfluss. Bis auf 12:14 kamen wir heran, auch, weil Laureen wieder souverän ihren Kasten verteidigte. Der Halbzeitstand betrug 13:16.

In der 2.Halbzeit wollten wir diese Fehler vermeiden. Doch in der Abwehr zählten wir nicht richtig ab und wir arbeiteten auch nicht richtig zusammen. Dass wir im Angriff recht ideenlos aufspielten, erleichterte den Lübeckerinnen den Weg zum Sieg zudem erheblich. Fünf vergebene 7m-Würfe taten ihr Übriges. Deshalb stand es am Ende 20:29.

Beste Spielerinnen: Laureen Huuck im Tor und die unermüdliche Melina, die sich in Angriff und Abwehr gut in Szene setzte.

Spielfilm: 1:0 – 3:5 – 6:12 – 9:12 – 11:13 – 13:15 – 13:16 / 14:16 – 15:20 – 15:22 – 18:22 – 18:28 – 20:29.

Es spielten:
Laureen Huuck & Mara Bork (Tor); Corinna Beselin, Lea Cordes (2), Carina Dallmann, Kristina Glöye, Melina Huuck (5), Katharina Klatte, Vivien Klitsch (4), Svea Löding (4), Lea Wegat (3), Julia Reichwald (2), Pia Möller.

Bericht: Pia Möller & Wolf-Dieter Goebel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.