17-02-25 mJD

5. & 6. Spieltag
Samstag, 18. & 25. Februar 2017
männl. Jugend D
männl. Jugend D
SG Bordesholm/Brügge
HSG Eider Harde
24:28 (7:11)
24:47 (10:21)

Zwei Niederlagen     

mussten wir einstecken. Dabei war es wichtig und gut, dass die Jungs niemals aufgaben.

Gegen die Gegner aus Bordesholm liefen wir von Anfang an einem 3 – 4-Tore-Rückstand hinterher. Wiederum wurde unsere sehr offensive Abwehr von den Gegnern durch Doppelpass einfach ausgespielt und die Gegenspieler nicht konsequent genug gedeckt. Im Angriff hatten wir immer wieder gute Szenen, die wir auch nutzten. Die Bewegung ohne Ball hätte allerdings noch besser sein können. Dennoch bewiesen die Jungs, dass sie in den vergangenen Spielen gelernt haben, weiter zu kämpfen. So kamen sie Anfang und Mitte der zweiten Halbzeit tatsächlich bis auf ein Tor heran. Die Abwehr stand jetzt auch besser, da Salah umgestellt hatte. Insgesamt war die Leistung beider Mannschaften recht ausgeglichen. Am Ende reichte die Kraft dann leider nicht, um das Spiel noch zu drehen.

Es spielten:
Tom Mika Grünwaldt (Tor); Claas Baudach (8), Jonas Beermann, Patrick Beu (1), Lennart Böttger (3), Lorenz Diedrichsen, Felix Eder (4), Magnus Fischer (8), Eihab Hassan, Jannek Kruse, Justus Meyer und Jan-Ole Ralfs.

Gegen Eider Harde waren die Jungs wieder motiviert und fingen sehr gut an. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatten wir den Anschluss noch. Doch die gegnerische Mannschaft war schneller und agiler auf den Beinen. Ausnahmslos dem älteren Jahrgang 2004 angehörend, waren sie auch körperlich auf einigen Positionen überlegen, was uns das Durchkommen im Angriff schwer machte. Zumal Magnus und Patrick immer wieder vergessen, dass sie eigentlich einen Kopf größer sind als alle anderen und auch aus der zweiten Reihe werfen könnten. In der Abwehr wurde wieder nur halbherzig zugegriffen, so dass der Rückstand sich mehr und mehr vergrößerte.

Es spielten:
Tom Mika Grünwaldt (Tor); Claas Baudach (4), Jonas Beermann, Patrick Beu (4), Lennart Böttger (1), Lorenz Diedrichsen, Felix Eder (3), Magnus Fischer (9), Eihab Hassan, Jannek Kruse, Justus Meyer und James Ohlsen.

Bericht: Katrin Eder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*