18-04-28 mJE

17. Spieltag
Samstag, 28. April 2018
HSG Marne/Brunsbüttel männl. Jugend E 19:15 (9:5)

Verloren und doch gewonnen     

Nachdem am letzten Wochenende das Spiel gegen den TSV Büsum kampflos gewonnen wurde, musste die Mannschaft beim Tabellenzweiten der HSG Marne/Brunsbüttel antreten. Das Hinspiel in Hohenlockstedt hatte die Mannschaft noch hoch mit 7:28 verloren. Somit war die Vorgabe, ein gutes Ergebnis gegen diesen Gegner, welcher bisher erst ein Punktspiel verloren hatte, zu erzielen. Die HSG Marne/Brunsbüttel erzielte in den ersten 10 Minuten trotz guter Abwehr und Torwartleistung sechs Tore. Im Angriff fehlte der HSG Hohe Geest die Genauigkeit, aber in der 12. Minute schafften wir es dann, das erste Tor zu erzielen. Nun funktionierte es auch im Angriff und wir konnten bis zur Halbzeit mit 5:9 ein gutes Ergebnis erzielen.

In der zweiten Halbzeit spielte die HSG Hohe Geest wie aus einem Guss. Innerhalb von 6 Minuten drehten wir das Spiel und führten in der 26. Minute plötzlich mit 12:10 Toren. Eine super Leistung bis dahin. Dieser Vorsprung war aber nicht zu halten, da jetzt auch noch einige knifflige Situationen nicht zu Gunsten unserer Mannschaft entschieden wurden. Am Ende unterlagen wir der HSG Marne/Brunsbüttel mit 15:19 Toren bei 6:4 Torschützen. Nach Torschützen hat die HSG Hohe Geest dieses Spiel aber unerwartet gewonnen.

Dieses Spiel wurde eindeutig in der Abwehr entschieden. Tim Gille im Tor hatte sehr viele Paraden und die Abwehr ein gutes Stellungsspiel. Super Mannschaftsleistung, weiter so!

Es spielten:
Finn Ole Gripp (1), Max Schidlowski (2), Mads Bornhöft (1), Connor Oelerich (6), Jan Supper (2), Hendrik Hofmann, Tim Gille, Lucas Leon Fritz (3), Emil Jetzlaff.

Bericht: Hans-Wilhelm Lüthje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*