2015-03-28 MTSV Hohenwestedt : TS Schenefeld I 1:3 (0:3)

Klarer Sieg, aber ohne Glanz. Wie schon in Hohenaspe musste auch heute das Spiel nach kurzer Zeit unterbrochen werden. Ein Hohenwestedter Spieler hatte sich ohne Gegner so schwer verletzt, das er von einem Notarzt versorgt werden musste. Mit einer Knieverletzung wurde er ins Krankenhaus gebracht. Alles Gute und gute Besserung! Nach einer halbstündigen Unterbrechung wurde dann wieder Fußball gespielt, und zwar zunächst nur von der Schenefelder Elf. Kurz nach Wiederanpfiff brachte uns Merlin mit ein wenig Glück mit 1:0 in Front. Mit einem sehenswerten Kopfball, nach einer Flanke von Marco, besorgte Yannik in der 20 min das 2:0. Das 3:0 in der 38.min markierte wiederum Merlin mit einem Schuss aus kurzer Distanz. Der Gastgeber war in dieser Phase völlig unterlegen und hatte nicht eine einzige Tormöglichkeit. Ganz anders verlief die zweite Halbzeit. Hohenwestedt wollte sich nicht kampflos geschlagen geben und drehte mächtig auf. Leider wurde es ein wenig übertrieben. SR Geercken aus Glückstadt behielt aber den Überblick und verteilte einige gelbe Karten an die Gastgeber. Offensichtlich wollten unsere Jungs das Spiel locker nach Hause bringen und begaben sich damit mehrfach in Schwierigkeiten. Aber mehr als der 1:3 Anschlusstreffer(55.) gelang dem Gastgeber aber nicht mehr. Kurz vor Schluss vergaben Sascha und Merlin noch zwei gute Möglichkeiten um des Ergebnis noch höher zu schrauben. Danke an Oke, der kurzfristig für den beruflich verhinderten Adrian eingesprungen ist.
Frohe Ostern! Dann geht’s am 12.4. gegen Mehlbek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.