30.08.2015 TS Schenefeld I -TSV Lägerdorf II 3:4 (1:2)

Die erste Saisonniederlage war unglücklich und vermeidbar. Nach ganzen acht Minuten hätte es schon 3:1 für uns stehen müssen. Nachdem Lägerdorf bereits in der ersten Minute gefährlich vor unserem Tor auftauchte, haben Yannik (7.) und zweimal David (5., 8.) ebenfalls sehr gute Möglichkeiten nicht nutzen können. Lägerdorf erholte sich schnell und waren mit ihren z.T. sehr erfahrenen Spielern wesentlich effizienter. Begünstigt durch zwei klare Abwehrfehler gingen sie mit 2:0 ( 17., 28.) in Führung. Aber das Trainerduo („Willi“ / Arne) hat den Jungs auch das Kämpfen beigebracht. In der 34. min. konnte Adrian eine Vorlage von David auf 1:2 verkürzen. Als dann in der 50.min. der Gast aus spitzen Winkel das 3:1 erzielte, schien das Spiel entschieden. Doch offensichtlich hatte Marco Maurer etwas dagegen. Unermüdlich trieb er die Offensive an und war dann Vorbereiter für das erneute Anschlusstor durch David in der 62. min.. Kurze Zeit später tankte sich Marco wieder einmal durch die gegnerische Abwehr, wurde dann aber durch ein Foul am Torschuss gehindert. Den fälligen Elfmeter in der 70. min. verwandelte David gewohnt sicher zum vielumjubelten 3:3 Ausgleich. Leider gab es an diesem Tag zu viele Fehler im Defensivspiel. Und so mussten wir in der 83.min.  noch das 3:4 hinnehmen. Die „Schenefelder Jungs“ haben Moral bewiesen. Zunächst im Spiel, als sie ein 2 Tore Rückstand aufgeholt haben, und dann nach dem Spiel, als sie unumwunden eigene Fehler eingestanden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.