Immer voll da – beim Angriff

4. Spieltag Rückrunde
Samstag, 26. Februar 2011

HSG Hohe Geest 1

MTV Herzhorn

18:9 (8:7)

 

Immer voll da – beim Angriff


Obwohl noch gar nicht alle Hinspiele wegen krankheitsbedingter Spielabsagen durchgeführt werden konnten, stand an diesem Wochenende bereits das erste Rückspiel auf dem Spielplan. Den Gegner MTV Herzhorn hatten wir in dessen Halle in dieser Saison bereits zweimal deutlich und verdient schlagen können. Das wollten die Jungs in eigener Halle natürlich erneut vollbringen.

Dieser Vorsatz wurde dann auch sofort nach Spielbeginn in die Tat umgesetzt und die Jungs waren mit dem Anpfiff voll bei der Sache. Folgerichtig ließen sie im Minutentakt einem Torerfolg den nächsten folgen und lagen so schnell mit 4:0 Toren in Front. Im weiteren Spielverlauf blieb es dann bei diesem am Anfang herausgespielten Vorsprung. Gegen Ende der ersten Hälfte ließ dann bei den Schenefelder leider die Konzentration bei der Markierung der Gegenspieler nach und die Herzhorner konnten zeigen, dass auch sie wissen, wie Handball gespielt wird. Drei Tore in Folge führten – etwas glücklich für den MTV – zum 8:7-Halbzeit-
stand für die Schenefelder.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Schenefelder Jungs dann aber wieder voll da. Durch gute Abwehrarbeit konnten die Bälle schnell erkämpft werden und mit schnellen Pässen oder ebenso schnellem Einzelvorstoß erfolgreich abgeschlossen werden. So kamen auf unserer Seite schnell sechs (!) Treffer ohne einen einzigen Gegentreffer zusammen. Einen dieser Treffer erzielte unser Neuling Joshua, der damit im zweiten Spiel seinen ersten Treffer erzielen konnte. Damit war das Spiel entschieden, zumal dem Gegner in der gesamten Spielzeit der zweiten Hälfte nur noch zwei Treffer gelangen.

Wieder haben die Jungs Zuschauern und Trainer gezeigt, dass sie die Philosophie des Handballs im E-Jugendbereich verstanden haben: Ballgewinn im Spiel Eins gegen Eins, dann Umsetzung in eigenen Torerfolg. Leider ist jedoch die Torschützenliste in den letzten beiden Spielen nicht mehr so lang wie noch im vergangenen Herbst. An diesem Wochenende trafen nur fünf Spieler. Dies gilt es im Training und in den kommenden Spielen zu verbessern.

 

Hier entlang zu den Fotos …

Für die mJE spielten:
Sören Buckstöver (1), Felix Eskildsen (6), Malte Harders (0), Rune Haupthoff (TW), Jesse Hoffmann (0), Calvin Holm (5), Jannik Lohse (0), Joshua Möckelmann (1), Lennard Reimers (0) und Jakob Schweers (5).

Torleute: Rune Haupthoff

Kapitän: Felix Eskildsen

 

Autor: Kai Eskildsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*