In glänzender Spiellaune

3. Spieltag
Samstag, 29. September 2012

HSG Hohe Geest 1

HSG Störtal Hummeln

35:4 (19:4)

 

In glänzender Spiellaune


Mit der HSG Störtal Hummeln stattete uns ein inzwischen wohlbekannter Gegner am dritten Spieltag zu unserem ersten Heimspiel einen Besuch ab. Ein Gegner, gegen den die Jungs bislang noch nie verloren hatte. Diese Siegesserie wollten die Jungs insbesondere nach dem erfolgreichen Saisonstart in Herzhorn und Kollmar natürlich fortsetzen.

 

Trotz veränderter erster Sieben und Aushilfe aus der 2. Mannschaft – drei Stammspieler waren verhindert – wurde dieser Vorsatz zumindest im Angriff sofort nach Spielbeginn in die Tat umgesetzt. In der Abwehr dauerte es ein wenig, bis sich die veränderte Aufstellung eingespielt hatte. Danach ließen die Jungs kaum noch Würfe auf das eigene Tor zu. Nun war dem Gast die Verunsicherung nach sehr hoch verlorenen ersten Spielen immer mehr anzumerken und es gelang ihnen nicht mehr viel. Dem Gastgeber fiel es nun zunehmend leichter Bälle zu erobern. Leider wurden diese nicht immer konsequent in Tore umgewandelt. Trotzdem war zur Halbzeit ein mehr als deutlicher Vorsprung zum 19:4 herausgespielt worden.

 

In der zweiten Halbzeit wurde es dann nur unwesentlich ruhiger in Sachen Torerfolg. Völlige Funkstille in Sachen Tore gab es aber beim Gegner. Auch wenn der Trainer die zweite Halbzeit für Experimente in Angriff und Abwehr nutzte, hatten die Jungs ihren Gegner jederzeit im Griff. Wer in der ersten Hälfte noch nicht getroffen hatte, sollte sich nun in die Torschützenliste eintragen. Dies gelang fast. Lediglich einem standen zum Erfolg der Pfosten, der Kreiseintritt oder der gegnerische Torwart immer wieder im Weg. Ansonsten aber hatten an diesem Spieltag alle ihre Erfolgserlebnisse.

 

Gegen Ende der 1. Halbzeit bei einer überdeutlichen 16:4 Führung hat die HSG einen Spieler vom Feld genommen, um die allzu klare Überlegenheit ein wenig auszugleichen. Genützt hat es den Gästen am Ende nicht. Wie wäre das Spiel wohl ausgegangen, wenn die Jungs in voller Stärke und dem kompletten Kader angetreten wäre. Dank an dieser Stelle an Luis und Mats, die aus der 2. Mannschaft für dieses Spiel einsprangen.

 

Hier findet ihr die Fotos zum Spiel …

 

Es spielten:
Rune Haupthoff (Tor);  Dominik Ahlf (4), Felix Eskildsen (7), Calvin Holm (6), Luis Kühl (1), Mats Lehnhoff (0), Joshua Möckelmann (1), Tim Rödiger (2), Jakob Schweers (9) und Mathis Wegner (5).
Kapitän: Felix Eskildsen

 

Autor: Kai Eskildsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.