Dance4Teens & Simply Dance im Hohenzollern Park

TS Dancd4teens

Die Gruppe Dance4Teens mit ihrer Trainerin Michaela Krawutschke und das Show-Team Simply Dance unter der Leitung von Dörte Scharff zeigten beim Schenefelder Bürgertag im Hohenzollernpark , was in ihnen steckt.

Die Teens mit Michaela ließen nach moderner Musik die Hüften kreisen und zeigten eine neue Choreografie mit vielen   Ideen und passenden Schrittfolgen  tollen Armbewegungen.

Die Tänzerinnen um Dörte Scharff studieren eine neue Bühnenshow ein und stimmten die interessierten Zuschauer mit ihrer Vorführung darauf ein.

Dance 4Teens Auftritt im Park

Dance4teens

Dance 4Teens Auftritt im Park

Dance4teens 6

Dance 4Teens Auftritt im Park

Photo204

Simply Dance mit Dörte Scharff

Simply Dance

Cats Aufführung- Eventhalle Schenefeld.

Eine glanzvolle Premiere erlebten die zahlreichen Zuschauer in der Eventhalle in Schenefeld. Frei nach dem Erfolgsmusical „Cats“ von Andrew Lloyd Webber stellte die Initiatorin der Veranstaltung, Michaela Krawutschke, eine aufwändige, gelungene Veranstaltung auf die Beine. 

Michaela Krawutschke ist Trainerin der Tanzgruppen „Dance 4 Teens“ der Schenefelder Turnerschaft. Die jungen Tänzerinnen des Teams „Dance 4 Teens“, die auftrittserprobten Tänzerinnen  der Tanzgruppe „Simply Dance“ unter der Leitung von Dörte Scharff, sowie kleine Turnkatzen aus der aus der Turnabteilung des Sportlehrers Hermann Hüser hatten sich zu diesem aufregendem Projekt zusammen gefunden. Mit Michaela Krawutschke weht ein frischer Wind durch den 100-jährigen Turnverein, durch die Aufführung dieser tollen Tanzgestaltung wurde ein wahrer Begeisterungssturm ausgelöst. Das ganze Projekt war eine reibungslos funktionierende Zusammenarbeit von vielen Mitstreitern vor und hinter den Kulissen, die sich von der Begeisterung , die Michaela Krawutschke ausstrahlte, anstecken ließen. Das Helferteam „Kulisse“( Romi Scharfenberger, Susanne Steffens, Erwin Mannteufel, Anke Schnoor, Angela Wolfsteller , Volkert Beth)erstellte ein tolles Bühnenbild, in dem die  Samtpfoten in Schenefeld ihr Zuhause fanden. Schon Stunden vor dem großen Auftritt herrschte das “schöpferische Chaos“ vor und hinter der Bühne.

Jede Katze wurde aufwändig geschminkt, die Haarpracht passend gestylt. Unmengen Haarspray wurden versprüht, das Lampenfieber ließ die Luft knistern. Mit letzten Anweisungen coachte Michaela ihr Tänzerinnen, bevor sie lautlos hinter den Kulissen verschwanden und der Zuschauerstrom einsetzte. Nach dem Gong breitete sich erwartungsvolle Stille aus. Samtpfoten schlichen durch den Zuschauerraum, kletterten auf die Bühne, auf Gerüste, in alte Waschmaschinen, turnten in Autoreifen, breiteten sich aus vor der Skyline von Schenefeld, einem Müllplatz im Mondschein, dem  Treffpunkt der der Katzen zum Jellicle Ball.

Old Deuteronemy, der Katzenälteste und Erzählkater, dargestellt von Volkert Beth, dem 2. Vorsitzenden der Schenefelder Turnerschaft, der überraschenden Neuentdeckung, nahm den „roten Faden“ in die Hand und führte die Zuschauer durch die Handlung. Nachdem die Katzen aus den Gruppen „Dance 4 Teens“ ihr Können gezeigt hatten und die Zuschauer zu Szenenapplaus hinrissen,  trat die Gumbie Katze, dargestellt von Gudrun Rutschmann mit dem Team „Simply Dance“ auf den Plan. 

Geschmeidige Katzen tanzten über die Bühne, Janina Kaplan als „Skimpleshanks, Carola Stölting als „Bustoher Mürr. Ein Höhepunkt baute sich auf, alle siebzig Samtpfoten lagerten auf der Bühne, Grizabella, die alte Glamour-Katze, sucht ihre Chance auf ein zweites Katzenleben, unbeliebt, aber unbeirrt geht sie ihren Weg. Grizabella wird gesungen von Dörte Scharff. In der folgenden Pause ging es zu, wie es sich für ein Musical gehört, es gab Sekt und Brezen. Im weiteren Verlauf gaben Michaela und Dörte den frechen Katzen Mungojerrie & Rumpeteazer Bewegung und Inhalt. Dann übernahm der Schwarm aller Katzen, Rum Tum Tugger, gesungen von Kai Mohr, das bunte Spiel auf der Bühne. Nach „Macavity“ tanzte die Gruppe „Simply Dance“ und erntete Standing Ovations!! Den glanzvollen Höhepunkt zelebrierten Michaela und Dörte, alle Katzen um sich versammelt, zu dem Song „Erinnerung“ gesungen von Dörte Scharf, das war Gänsehaut-Feeling pur. Dann trat der Spezial-Guest, Old Deuteronemy wieder in Erscheinung und schenkte Grizabella ein neues Katzenleben. Der 1. Vorsaitzende der Schenefelder Turnerschaft, Uwe Lamberti war total begeistert und freute sich über die vielfältigen Talente seines Vereins.

Michaela Krawutschke wurde mit einem Blumenstrauß geehrt, der kaum noch größer sein konnte, sonst hätte da kleine Energiebündel Michaela nicht mehr drüber gucken können. Auch Dörte Scharff freute sich riesig über Blumen und besonders über den nicht endend wollenden Ruf nach Zugabe. „Singen kann ich immer!“ betonte Dörte, griff zum Mikrofon und ließ ihre wundervolle Stimme erklingen. Volkert Beth, als Old Deuteronemy und Mitglied des Teams „Kulisse“ wurde mit einem gut gefüllten „Fresskorb“ belohnt. Nach dieser gelungenen Show gab es natürlich eine After-Show-Party, während das Musik-Team schon die Eventhalle für die nächste Aufführung herrichtete.

 

Bilder von Petra Hüser und Wilma Steffens

 

DSC_0004.3DSC_0026.3DSC_0032.3DSC_0039.3DSC_0042.3DSC_0053.3DSC_0058.3DSC_0065.3DSC_0071.2DSC_0076.2DSC_0076.3DSC_0079.3DSC_0085.2DSC_0093.3DSC_0094.3DSC_0099.2DSC_0104.2DSC_0118.2DSC_0124.3DSC_0128.3DSC_0133.3DSC_0147.3DSC_0150.1DSC_0155.2DSC_0161.2DSC_0164.1DSC_0165.3DSC_0166.2DSC_0177.2DSC_0182.2DSC_0185.1DSC_0185.2DSC_0187.3DSC_0202.2DSC_0210.2DSC_0213.2DSC_0223.2DSC_0225.1DSC_0227.3DSC_0239.1DSC_0246.2DSC_0248.3DSC_0251.2DSC_0258.2DSC_0265.3DSC_0270.2DSC_0271.2DSC_0272.1DSC_0273.3DSC_0278.1DSC_0288.3DSC_0289.3DSC_0294.3DSC_0297.3DSC_0299.2DSC_0303.2DSC_0303.3DSC_0306.3DSC_0314.2DSC_0317.3DSC_0323.2DSC_0326.3DSC_0327.1DSC_0334.3DSC_0341.1DSC_0354.1DSC_0357.1DSC_0370.1DSC_0379.1DSC_0385.1DSC_0389.1DSC_0397.1DSC_0421.1DSC_0422.1DSC_0423.1IMG_1805IMG_1825IMG_1836IMG_1837IMG_1839IMG_1853IMG_1862IMG_1873