06.09.2015 SV A. Wilster II – TS Schenefeld I 0:3 (0:0)

Die schmerzliche Niederlage in der Vorwoche und das Fehlen des Kapitäns Merlin Krech erzeugten wohl bei den meisten Aktiven und Zuschauern eine gewisse Unsicherheit. Die Heimmannschaft begann mit kräftiger Windunterstützung furios und  hatte bereits in der 5.min. einen Lattentreffer (Freistoß aus 20m). Unsere wenigen Konter durch Yannik/Sascha (20.) und David (25.Freistoß) waren gut herausgespielt, blieben aber leider ohne Torerfolg. Erst nach der Einwechslung von Marco bekam unser Offensivspiel mehr „Feuer“. Wilster hatte sich offenbar etwas verausgabt und musste in der II. Halbzeit nun auch gegen den Wind spielen. David Wedel avancierte in den zweiten 45 Minuten zum „besten Mann auf dem Platz“. Sein glänzender Freistoß (52.) aus 18m brachte die 1:0 Führung. Wilster wusste keine passende  Antwort. Diesmal blieb unsere Abwehr ohne Fehler und leitete selbst immer wieder Angriffe ein. Der Versuch des Gastgebers durch kleine „Schauspieleinlagen“ unseren Spielaufbau zu unterbinden misslang. Eine Traumkombination  über Yannik vollendete  David in der 70. min.  zum 2:0. In der 85. min. wurde Oke elfmeterreif am Torschuss gehindert. Mit seinem 9. Saisontor verwandelte David den fällige Strafstoß zum 3:0. Marco hätte seine gute Leistung krönen können, vergab aber frei vorm Tor kläglich. Somit blieb es beim verdienten 3:0 Auswärtssieg. Die „Mannschaft“ hat  heute super gearbeitet/gespielt und das erste „Zunullspiel“ abgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.