15-12-12 wJD

8. Spieltag
Samstag, 12. Dezember 2015
weibl. Jugend D HSG Horst/Kiebitzreihe 12:21 (5:9)

Gut gekämpft!    

Am Samstag spielten die Mädchen gegen die Mannschaft der HSG Horst/Kiebitzreihe. Da einige Spielerinnen an diesem Wochenende noch ziemlich angeschlagen waren, konnte die Mannschaft nur mit kleiner Besetzung antreten.

Das Spiel startete recht gut. Im Angriff machten die Mädels Druck und konnten über die Rückraumpositionen das ein oder andere Tor erzielen. Die Zusammenspiele mit dem Kreis klappten ebenfalls immer gut, auch wenn sie nicht immer zum Torerfolg führten. In der Abwehr lief es im Vergleich zu Mittwoch auch besser. Es wurde konzentriert und konsequent zusammengearbeitet, so dass sich keine der beiden Mannschaften wesentlich absetzen konnte. Zum Ende des ersten Abschnitts ließ die Kraft dann allerdings etwas nach, wodurch die Konzentration fehlte. Viele Pässe wurden nicht gefangen, so dass die Mädchen im Angriff immer wieder den Ball verloren. Das nutzte die gegnerische Mannschaft, um den eigenen Vorsprung auszubauen. Zu Halbzeitpause stand es dann 5:9.

Nach einer kurzen Verschnaufpause starteten die Mannschaft mit neuer Kraft und neuem Kampfgeist in die zweite Hälfte. Das klappte anfangs auch recht gut, die Mädels erkämpften sich in der Abwehr immer wieder denn Ball und schlossen mit einigen guten Toren ab. Im Verlauf des Spiels konnten sie den Vorsprung so bis auf zwei Tore verkürzen und diesen für kurze Zeit auch halten. Am Ende fehlte dann aber doch wieder die Kraft und die Auswechselmöglichkeiten, so dass sich die Gäste immer weiter absetzen konnten. Das Spiel endete schließlich mit einem Spielstand von 12:21.

Alles in allem war es, den Umständen entsprechend, ein gutes Spiel. Die Mädchen haben sich trotz des großen Vorsprungs immer wieder zusammengerissen und Kampfgeist bewiesen. Leider reichte es am Ende dann aber nicht mehr für einen Sieg und damit für die eigene Belohnung. Dies lag  unter anderem auch an den vielen Torerfolgen, die wegen Übertretens nicht gezählt wurden.

Vor den Weihnachtsferien steht jetzt noch das Nachholspiel gegen die Mannschaft der HSG Störtal Hummeln an. Danach geht es dann in die wohlverdienten Ferien.
An dieser Stelle wünscht die wJD allen schon mal „Frohe Weihnachten & ein guten Rutsch ins neue Jahr“.

Es spielten:
Merle Boie (Tor); Stina Schulz (3), Alina Rehder, Louisa Lohse (3), Anna Lina Wieben, Greta Reese (6), Luise Lindenberg, Katharina Ralfs (wJE).

Bericht: Michelle Bork

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.