19.04.2015 Kollmar/Neuend. :TS Schenefeld I 1:8 (0:2)

Schützenfest an der Elbe. Bei sommerlichen Temperaturen in Kollmar war zunächst der Gastgeber gleichwertig und kam in den ersten 20 min zu zwei guten Torchancen. Mit einem Eigentor in der 20 min begann der Torreigen. Nachdem Yannik aus spitzen Winkel abgezogen hatte, lenkte ein Abwehrspieler den Ball ins eigene Netz. Nur 4 min später erhöhte Sascha mit einer Direktabnahme (Traumtor) (Mathis hatte einen Eckball ausgeführt) zum 2:0. Nach der Pause bäumte sich der Gastgeber noch einmal auf und traf in der 48. min zum Glück nur die Latte. Dann ließen die Kräfte der Heimelf (überaltert?) stark nach und Trainer Dirk Willmann erlebte eine wahre Gala Show seiner Truppe. In nur 20 Minuten erzielten sie 5 weitere Treffer und führten nach 70 Spielminuten mit 7:0. Adrian (51.) mit einem satten 20m Schuß, Merlin (55.) nach Vorarbeit Mathis, Sascha (58.) per Elfmeter, wiederum Merlin (62.) nach schönem Solo von Marco und Mathis (70.) nach Flanke von Adrian waren die Torschützen. Den Ehrentreffer, sehr zum Leidwesen des Trainers
(ich will mal ein „zu Null Spiel“), erzielte Kollmar/ Neuend. in der 71. min per Kopf zum 7:1. Eine besondere Einlage lieferte SR Kretschmann aus dem benachbarten Glückstadt (Fortuna Glückstadt II ist seit Wochen unser Konkurrent im Aufstiegskampf!!!). Das permanente Meckern einiger Kollmar/Neuend. Spieler überhörte er vollständig aber Unmutsäußerung einiger Schenefelder Zuschauer über einen nicht gegebenen aber berechtigten Elfmeter bestrafte er sofort mit Platzverweisen der Gästefans. Kurz darauf gelang Adrian (75.) mit einem Freistoßtor das 8:1 Endergebnis. Ein tolles Spiel und eine gute Vorbereitung auf das Spiel am kommenden Sonntag gegen Glückstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.