26.04.2015 TS Schenefeld I : Fort Glückst. II 4:0 (1:0)

Ein wichtiger Schritt zum Aufstieg!
Das Spiel begann mit halbstündiger Verspätung. Unser Spieler Clemens Weber wurde im Spiel der II. gegen Kleve so schlimm gefoult, dass er mit einem „offenen Beinbruch“ ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wir wünschen Dir alles Gute und baldige Genesung.
Die Erwartungen eines Spitzenspiels wurden voll erfüllt. Der Gast suchte sein Glück in der Offensive (stärkster Mannschaftsteil), fand aber in unserer Abwehrreihe nur wenig Lücken. In der 20. und 44. min. trafen sie zum Glück nur die Querlatte. Sonst hielt unsere Defensive dicht. Insbesondere möchte ich Tim Petersen und Mirco Ehlers erwähnen. Sie spielen seit Monaten konstant gut und machen jedem Gegner das Leben sehr schwer. Trainer Dirk Willmann hatte den Gegner gut eingeschätzt und setzte auf unsere Offensivstärke. Sascha und 2x Yannik verfehlten jeweils knapp die Führung. In der 40. min hatte Sascha dann mehr Erfolg. Mit einem schönen Schuss aus linker Position ins lange Eck gelang ihm die erlösende 1:0 Führung. Mit einem „Doppelschlag“ (52./ 54.) durch Merlin und Sascha (abseitsverdächtig) lag der Tabellendritte aus Glückstadt schon früh hoffnungslos zurück.
Der Gast gab nie auf, war aber spielerisch jetzt klar unterlegen. In der 62. gelang Yannik nach guter Vorarbeit durch Sascha das verdiente 4:0.
Eine sehr starke Gesamtleistung, geprägt durch gute Taktik und diszipliniertes Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.