31.10.2015 TSV Beidenfleth : TS Schenefeld I 0:4 (0:0)

Hauptsache gewonnen! Unsere „Schenefelder Jungs“ überzeugten keineswegs gegen den Tabellenvorletzten. Die völlig neu formierte Abwehr (Adrian und Ede nicht dabei und Jo kam später) hatte doch einige Schwierigkeiten gegen die eigentlich harmlosen Gastgeber. Aber auch in der Offensive klappte am Anfang nicht viel. So war es auch nicht verwunderlich, dass Abwehrchef Malte Wendt die erste Torchance (25.) für uns verbuchen konnte. Merlin, Marco und wiederum Malte hatten vor der Pause noch weitere guten Tormöglichkeiten. Unsere überhebliche Spielweise gipfelte kurz nach der Pause mit einer Riesenchance für den Gastgeber. Dadurch wurde das TS Team wachgerüttelt. Es wurde zwar kein gutes Spiel, aber es sie gewannen jetzt mehr Zweikämpfe und drückten den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte. Malte Wendt brachte uns in der 54. mit 1:0 in Führung. Das 2:0 (67.) war etwas kurios. Nach Davids Ecke prallte der Ball offensichtlich von „Jo`s“ Rücken ins gegnerische Tor. Nach einem Pass aus der „Tiefe“ konnte sich David Wedel wunderschön durchsetzen und überlegt das 3:0 (80.) erzielen. Eben noch Vollstrecker und jetzt in der 90.min Vorbereiter. David platzierte einen Freistoß so genau, dass Marco per Kopf! das 4:0 Endergebnis herstellte. Das Fehlen einiger Stammspieler war sicherlich auch eine Ursache des enttäuschenden Spiels, aber am kommenden Sonntag gegen Brokstedt muss auch eine andere „Einstellung“ her, sonst wird es nichts mit dem nächsten „Heimsieg“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.