Aufsteiger Schenefeld legte einen perfekten Saisonstart hin!

Drei Spiele, drei Siege! Die lange anstrengende und schweißtreibende Vorbereitung ist endlich vorbei. Trainer Dirk Willmann und sein Co-Trainer Arne Evers haben offensichtlich sehr gute Arbeit geleistet. Mit Mirko Wendt und David Wedel (beide Heide)  kamen zwei junge aber sehr erfahrene Spieler zu uns. Mit Oke Haupthoff aus der  eigenen A- Jugend ist ein vielversprechendes Talent ins Team gerückt. Die beiden  lange verletzten Eduard Weber und „Jo“ Riedel kehrten ebenfalls gesund und fit zurück. Somit können wir das Fehlen von Tim Petersen (Student) und Mathis Brandt (ein Jahr USA) leichter verkraften.

Nach einigen sehr guten Vorbereitungsergebnissen spielten wir am 9.8. im ersten Punktspiel in der A- Klasse gegen Brokdorf/ Flethsee. In einer kampfbetonten Begegnung setzte sich am Ende die etwas bessere Spielanlage durch. Allerdings lagen wir zweimal hinten, und die härtere Gangart in der A-Klasse machte das Ganze für uns nicht einfacher. Rückkehrer Johannes Riedel und Neuzugang David Wedel (2) erzielten die Tore zum  verdienten 3:2 Sieg. Großes Lob geht an die gesamte Mannschaft, aber besonders erwähnen möchte ich unseren Abwehrspieler „Ecki“ Eckmann. Durch Training und Gewichtsverlust kämpfte er sich zurück in den Ligakader und spielt z.Zt.  einen guten Defensivpart. Super!

Am 16.8. kam zum zweiten Heimspiel der TSV Oldendorf zu uns. Hochmotiviert ging man in die Partie und brannte in den ersten 15 Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Alleine fünf sogenannte „Hundertprozentige“ wurden herausgespielt. Aber das Tor wollte nicht fallen. In der 20. Min große Aufregung. Elfmeter gegen uns! Torwart Mirco Wendt konnte aber den von ihm selbst verschuldeten Strafstoß halten. Oldendorf war wieder im Spiel und verzeichnete zwei Alutreffer.  Nachdem Merlin Krech in der 36. Min die verdiente Führung erzielte, kam Oldendorf kurz nach der Pause zum 1:1 Ausgleich.  Dann machten die „Schenefelder Jungs“ kurzen Prozess. David Wedel mit einem schnell ausgeführten Freistoß und Merlin Krech, nach guter Vorarbeit durch Marco Maurer, erzielten  in zwei Minuten die 3:1 Führung (65./66.). „Jo“, bekannt als Abräumer in der Defensive, zeigte wieder einmal Stürmerqualitäten und markierte in der 80. Min das 4:1. Ein verdienter Sieg dank der besseren Spielanlage und einer hervorragender Offensivabteilung ( 2. Halbzeit). Die Abstimmung im Abwehrbereich muss noch ein wenig verbessert werden. Dennoch eine tolle Leistung des gesamten Teams.

Mit sechs Punkten und viel Selbstvertrauen  ging es am 23.8. zum ersten Auswärtsspiel nach Lola. Der Angstgegner der vergangenen Jahre hatte in der letzten Saison nur knapp den Abstieg verhindert und war auch jetzt noch ohne Punktgewinn. Unterschätzen darf man in dieser Klasse aber niemand. Das Trainerduo „Willi“ und Arne  hatten die Mannschaft sehr gut eingestellt. Sie zeigten von Beginn an, wer hier den Platz als Sieger verlassen sollte. Nach zwanzig Minuten führten wir durch Yannik (10.) und David (20.) bereits verdient mit 2:0. Lola erwies sich als schwacher Gegner, der sich dann mehr und mehr zurückzog. Unsere Mannschaft fand das ziemlich langweilig und ließ,  sehr zum Unmut der Trainer, den nötigen „Biss“ vermissen. Lola kam dadurch in der 60. Min zur ersten klaren Tormöglichkeit. Der gut aufgelegte Merlin Krech konnte in der 75. Min eine Vorlage von Sascha Schwarz zum 3:0 verwerten. Nur zehn Minuten später gelang  Sascha mit seinem ersten Saisontor das 4:0. Einer der ganz wenigen Angriffe der Heimmannschaft führte kurz vor Schluss zum 4:1 Anschlusstreffer. Allerdings hätte der sonst sehr gut leitende SR Wulf den Treffer wegen Abseits nicht geben dürfen. Insgesamt eine überzeugende Partie, in der die Mannschaftsleistung im Vordergrund stand.

Fazit nach den ersten drei Spielen. Durch die Neuzugänge konnte die ohnehin schon gute Spielanlage noch verbessert werden. Allerdings ist die Chancenauswertung noch nicht optimal. Die Defensive hat sich ebenfalls positiv entwickelt, muss aber die eine oder andere Unaufmerksamkeit abstellen. Die „Schenefelder Jungs“ sind nicht nur auf dem Rasen eine tolle Truppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.