Beeindruckende Frühform

3. Spieltag
Samstag, den 25. September 2010

HSG Hohe Geest 1

– HSG Horst/Kiebitzreihe

38:2 (17:1)

 

Beeindruckende Frühform


Zum ersten Auftritt in eigener Halle erwartete die E-Jugend die neu formierte Spielgemeinschaft von Horst und Kiebitzreihe. Was die Jungs hier erwarten würde, war völlig unklar, da in der vergangenen Saison das Horster Team auf dem letzten Tabellenplatz unserer Staffel, die Mannschaft aus Kiebitzreihe jedoch Vizemeister in der Meisterstaffel geworden war. Wir waren also gespannt.

Wie bereits am 2. Spieltag gelang auch in diesem Spiel ein furioser Start in die erste Hälfte. Die Jungs zeigten Trainer und Zuschauern eindrucksvoll, wie man den Gegner unter Druck setzt, zu Fehlern zwingt und dann den Ballgewinn in eigene Tore umsetzt. Das gelang so gut, dass die Gäste in der gesamten ersten Spielhälfte lediglich dreimal vor unserem Tor auftauchten. Erst ein Siebenmeter in der allerletzen Sekunde des ersten Spielabschnitts führte zu ihrem einzigen Tor. Die Schenefelder Jungs hatten bis dahin bei sieben Torschützen bereits 17 Treffer erzielt.

War die zweite Hälfte in den ersten beiden Partien noch die eher schwächere, so änderte sich das in diesem Spiel. Die erste Halbzeit wurde in Sachen Torerfolg und Deckungsarbeit noch übertroffen. Auch jetzt gelang es den gegnerischen Spielern nur vereinzelt, bis zu unserem Tor durchzuspielen. Im Ergebnis gelang ihnen folgerichtig auch in der zweiten Hälfte nur ein einziges Tor. Die Schenefelder dagegen setzten ihre Ballgewinne mit schnellen Gegenzügen und vielen schönen und durchdachten Pässen in Torerfolge um. Da häufig der freistehende Mitspieler gefunden wurde, gelangen viele „einfache“ Tore. Mit 21 Treffern in der zweiten Hälfte wurde im Wortsinn im Minutentakt getroffen. Leider gingen auf unserer Seite diesmal zwei Spieler leer aus, sodass unsere Torschützenliste „nur“ acht Spieler umfasst.

Drei Spiele, drei Siege: Der mJE ist ein perfekter Start in die Saison geglückt. Dabei macht es immer mehr Spaß zu sehen, wie gut die Jungs das Spiel Eins gegen Eins und das Umschalten von Abwehr auf Angriff umsetzen. So kann es weitergehen.

Für die mJE spielten: Felix Eskildsen (9), Grischa Folle (2), Malte Harders (1), Rune Haupthoff (10), Michel Loczenski (0), Jannik Lohse (0), Ole Primus (1), Lennard Reimers (2) und Jakob Schweers (11).

Torleute: Rune Haupthoff, Felix Eskildsen, Lennard Reimers

Kapitän: Malte Harders

 

Hier noch ein paar schöne Bilder …

 

Autor: Kai Eskildsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*