Endlich: Angstgegner erstmals besiegt

4. Spieltag
Samstag, 24. September 2011

HSG Kremperheide/Münsterdorf

HSG Hohe Geest 1

18:27 (11:15)

 

Endlich: Angstgegner erstmals besiegt


Mit einem durchaus mulmigen Gefühl ging die Reise zum Auswärtsspiel der mJD 1 nach Kremperheide, um gegen die HSG Kremperheide/Münsterdorf anzutreten. Bislang hatten die Jungs dieses Jahrgangs gegen diesen traditionell starken Gegner noch nie etwas ausrichten können. An diesem Wochenende mussten sie nun auch noch ohne zwei wertvolle Spieler auflaufen. Dank an dieser Stelle an Sören Buckstöver, der uns aus der mJE aushalf. Trotzdem wollte die Mannschaft natürlich ihr Bestes geben und dem Gegner Einiges abverlangen.

Nach dem Gewinn der Seitenwahl (ein gutes Omen?) starteten die Jungs sehr vielversprechend. Konzentriert und mit Überlegung wurden die eigenen Angriffe abgeschlossen und in der eigenen Hälfte gelang es den Spielfluss der Gastgeber immer wieder zu unterbrechen. Konsequenterweise stand es nach wenigen Minuten bereits 4:0 für uns. Die Überraschung aller in der Halle war greifbar. Danach hatte sich die Heimmannschaft auf unsere Spielweise besser eingestellt und es gab nun das erwartete Hin und Her zweier gleichstarker Mannschaften. Kurz vor der Halbzeitpause wurde es dann auf beiden Seiten etwas ruppiger. Die vom guten Schiedsrichter völlig zu Recht verhängten Zeitstrafen für die Spieler der HSG Hohe Geest konnten am Vier-Tore-Vorsprung bis zur Pause jedoch auch nichts mehr ändern.

Nach Wiederanpfiff begann die eigentliche Überraschung: Durch herausragendes Zusammenspiel und glänzende Einzelaktionen im Angriff sowie einer hervorragenden Abwehrarbeit, in der jeder den anderen jederzeit sehr effektiv unterstützte, gelang es den Jungs sieben(!) Tore in Folge zu erzielen. Dies konnte auch der sehr gute Heimtorwart nicht verhindern und dem Gastgeber war damit endgültig der Zahn gezogen. Diesen Rückstand konnte die Heimmannschaft in der Folge nicht mehr aufholen, zumal die Gäste in ihrer Konzentration auch nicht nachließen und souverän ihr Spiel weiter durchzogen. Am Ende stand damit ein hochverdienter Sieg für die mJD 1 mit einem Vorsprung von 9 Toren.

Ursächlich für den Sieg an diesem Spieltag war eine sehr stabile Abwehr, in der jeder für den anderen mitkämpfte. Daraus entwickelten sich schnelle Angriffe, die häufig zu freien und damit relativ unbedrängten, erfolgreichen Würfen auf das gegnerische Tor führten. Auch das glänzende Zusammenspiel von Rückraum und Kreis führte in vielen Fällen zum Erfolg, was sich auch an der Liste der erfolgreichsten Torschützen ablesen lässt. Dieses Spiel sollte den Jungs gezeigt haben, was sie als Mannschaft ausrichten können und somit Motivation für die weiteren Spiele der Saison geben.

Es spielten:
Rune Haupthoff (Tor); Sören Buckstöver (1), Felix Eskildsen (8), Thore Hinrichsen (0), Justus Weimer (7), Joshua Möckelmann (0), Tim Rödiger (1), Matthis Wegner (0) und Justin Klitsch (10).
Kapitän: Justus Weimer

 

Autor: Kai Eskildsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.