Erneut das unwahrscheinlichste aller Ergebnisse

10. Spieltag Rückrunde
Samstag,2. April 2011

HSG Hohe Geest 2

HSG Hohe Geest 1

12:18 (6:8)

 

Erneut das unwahrscheinlichste aller Ergebnisse


„Auf zum letzten Spiel der Saison“, hieß es an diesem Wochenende für die Jungs. Dabei sollte der zweite Tabellenplatz bei der zweiten Mannschaft unserer HSG in Hohenlockstedt endgültig sichergestellt werden. Dazu war theoretisch ein Unentschieden ausreichend, da die Jungs gegen den direkten Konkurrenten um den zweiten Platz – den MTV Herzhorn – beide Spiele gewonnen hatten.

Das Spiel begann dank einer konsequenten Abwehrarbeit vielversprechend mit einer schnell heraus gespielten 0:2-Führung. Dann aber kamen auch die Gegner ins Spiel und konnten den Vorsprung egalisieren und ihrerseits sogar mit 4:3 in Führung gehen. Erst zum Ende der Halbzeit gewannen die Schenefelder Jungs wieder etwas die Oberhand und konnten erneut einen Zwei-Tore-Vorsprung herauswerfen, mit dem dann auch die Seiten gewechselt wurden.

In der zweiten Hälfte legten die Jungs dann noch einmal los und zeigten, wie man mit guter Abwehrarbeit und schnellen Gegenangriffen den Gegner unter Druck setzt. Drei und fünf Tore in Folge ließen den Vorsprung zwischenzeitlich auf ein deutliches 8:17 anwachsen, sodass das Spiel eigentlich entschieden zu sein schien. Allerdings bewegte sich dieser Vorsprung auf dünnem Eis, da für die Schenefelder bis dahin nur vier Spieler getroffen hatten. Das sollte sich rächen, denn die Hohenlockstedter kämpften hervorragend und konnten begünstigt durch nachlassende Abwehrarbeit und mangelndem Zusammenspiel der Schenefelder ihrerseits vier Tore in Folge erzielen. Zudem verlängerte der Gegner in dieser Phase seine Torschützenliste auf sechs Spieler.

Am Ende hatten die Jungs zwar einen deutlichen Sieg nach Toren herausgespielt, durch die Torschützenregel allerdings erneut gegen die zweite Mannschaft das unwahrscheinlichste aller Ergebnisse in der E-Jugend erreicht. Wieder heißt es Unentschieden (72:72). Trotzdem ist mit dem zweiten Tabellenplatz das vom Trainer ausgegebene Saisonziel erreicht.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs! Ich hoffe, das Eis hat geschmeckt!

Für die mJE spielten:
Sören Buckstöver (4), Felix Eskildsen (10), Grischa Folle (0), Malte Harders (0), Calvin Holm (2), Jesse Hoffmann (0), Luis Kühl (0), Michel Loczenski (0), Joshua Möckelmann (0), Ole Primus (0), Lennard Reimers (0/TW) und Jakob Schweers (2).

Torwart: Lennard Reimers

Kapitän: Grischa Folle

 

Autor: Kai Eskildsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*