Fast fehlerfrei

9. Spieltag
Samstag, 16. November 2013

TS Schenefeld

SG Kollmar/Neuendorf

28:2 (15:0)

 

Fast fehlerfrei

 

Endlich konnte die Schenefelder Mannschaft nach überstandenen Krankheiten und Verletzungen in voller Besetzung antreten. Lediglich Annalena Fürst fehlte, da sie die fast zeitgleich in Horst spielende wJC unterstützte.

 

Die Schenefelderinnen kamen gut ins Spiel und führten schnell mit ein paar Toren. Im Gegensatz zum Hinspiel in Kollmar hatten sie sich diesmal besser auf die Spielweise der Gegnerinnen eingestellt und gingen mit sehr viel mehr Konzentration zu Werke. So konnten sie ihre Führung kontinuierlich in der 1. Halbzeit auf 15:0(!) ausbauen. Die Torhüterin Eyleen Bernert musste kein einziges Mal hinter sich greifen. Auf der anderen Seite konnten sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

 

Auch im zweiten Durchgang ließen die Gastgeberinnen nicht viel zu und konnten den Gegnerinnen den Ball ein ums andere Mal abnehmen und erfolgreich abschließen. Durch eine gute und konzentrierte Abwehrleistung kamen die Spielerinnen der SG Kollmar/Neuendorf am Ende lediglich zweimal zum Torerfolg. Der Endstand von 28:2 für die TS ist auch in der Höhe hochverdient gegen ein durchgängig überforderten Gegner.

 

Die Fotos vom Spiel gibt es >>hier<< in der Fotogalerie.

 

Es spielten:
Eyleen Bernert & Katharina Beselin (Tor); Merle Brandt (2), Jordis Holm (4), Nele Ingwersen (1), Nele Loczenski Nele (6), Marie Charlot Rusch (3), Julia Vandersee (1), Doreen Witthinrich (1), Carina Wulff (3), Hannah Wulff (7).

 

Autor: Susann Loczenski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.