Gutes Spiel – Sicherer Sieg

3. Spieltag
Samstag, 2.10.2010

HSG Hohe Geest

TSV Wankendorf

37:25 (18:13)

 

Gutes Spiel – Sicherer Sieg


Nach der durchwachsenen Leistung in der Vorwoche ging es für die MJB zum ersten Heimspiel der Saison. Der Gegner TSV Wankendorf hatte ebenfalls Bad Bramstedt 2 schlagen können. Wir machten uns somit auf ein enges Spiel bereit. Durch Ausfälle anderer Spiele konnten wir auf eine sechsköpfige Verstärkung bauen. Diese war auch nötig, nachdem es wieder einige Kranke zu beklagen gab.

 

Das erste Tor der Partie konnten die Gäste feiern. Dann zeigten unsere Jungs jedoch, was sie sich vorgenommen hatten. Durch schnelles Umschalten konnten immer wieder erfolgreiche Tempogegenstöße eingeleitet werden. Die Folge war eine 4:1- (5.) und 8:4- (11.) Führung. Leider folgte daraufhin eine kleine Schwächephase, die Wankendorf auch promt nutzte, um wieder heran zu kommen. In der 18. Minute schafften sie sogar den 10:10 Ausgleich. Eine Auszeit brachte uns dann aber wieder auf die Erfolgsspur. Wie zu Beginn wurde in der Verteidigung der Ball erkämpft und vorne sicher verwandelt. Vor allem die rechte Angriffsseite funktionierte in dieser Phase sehr gut. Innerhalb von 5 Minuten konnen wir uns wieder mit 5 Toren zum 18:13-Halbzeitstand absetzen.

 

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte. In der 40. Minute war der erste 8-Tore-Vorsprung erreicht. Wer gedacht hatte, dass die Jungs sich mit dieser Führung zufrieden geben würden, der irrte sich. Besonders die eingesetzten C-Jugend-Spieler zeigten noch einmal, warum sie in ihrer Altersklasse bislang ungeschlagen sind. Auch die letzten 10 Minuten wurden konzentriert angegangen und der Vorsprung bis auf einen Endstand von 37:25 ausgebaut. Überschattet wurde die zweite Hälfte leider von einer Verletztung. Niklas Christensen bekam ein Knie unglücklich in den Bauchbereich und konnte nicht mehr eingesetzte werden. Nach einiger Kühlzeit zeigte sich aber schon eine Besserung, was uns hoffen lässt, dass er schnell wieder spielen kann.

 

Endlich zeigte die Mannschaft, dass sie auch gut und temporeich spielen kann. Es bleibt zu hoffen, dass man diese Einstellung auch nach der durch die Herbstferien bedingte Pause bewundern darf. Übrigens: Jeder der 10 Feldspieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Das zeigt, dass sich diese Mannschaft – wenn auch zusammengemischt – gut ergänzt und sich als Einheit präsentiert hat. Vielen Dank noch einmal an die MJC Spieler und Finn Thore!

 

Erwähnenswert ist noch die Leistung der Fans. Sowohl unsere als auch Wankendorfs Anhänger bejubelt jedes Tor lautstark.

 

Für die HSG Hohe Geest spielten:
Lennart Koops, Max Nölting (Tor); Jeremy Lehmann (7), Adrian Krabbenhöft (7), Henning Dominke (4), Niklas Christensen (4), Finn Thore Nissen (8), Ferdinand König (2), Jerremika Wilder (1), Felix Faerber (2), Christopher Wink (1), Thore Witthinrich (1).

Autor: Seba Bohn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.