Hoher Sieg durch schönes Tempospiel

3. Spieltag
Samstag, 25. September 2010

TS Schenefeld 1

HSG Störtal Hummeln

23:9 (12:4)

 

Hoher Sieg durch schönes Tempospiel


Motiviert durch die letzten beiden Spiele, die wir deutlich gewinnen konnten, wollten wir in unserer Halle wieder ein gutes Spiel zeigen.

Die Mädchen fingen voll konzentriert in der Abwehr an, gingen aggressiv auf den Gegner und ließen kaum Chancen zu. Im Gegenzug wurden einige Chancen herausgespielt und so stand es nach 7 Minuten schon 5:1 für uns (trotz dreier Würfe an die Latte bzw. an den Pfosten). Hervorzuheben waren die vielen schönen Tempogegenstöße. Besonders Pia Möller und Kim Lea Vandersee waren immer wieder schnell vorn, die langen Pässe kamen sehr präzise und so wurden viele Tore durch die Tempogegenstöße erzielt. Leider schlief die Abwehr in der ersten Halbzeit ab und zu in der Mitte, so dass wir unnötige Gegentore aus der Kreismitte bekamen. In die Halbzeit gingen wir dann mit einem deutlichen 12:4.

Am Anfang der zweiten Halbzeit lief auf einmal in der Abwehr nicht mehr viel zusammen. Den Störtal Hummeln gelang es aber trotzdem nicht ,die Torchancen auszunutzen. Nach einer Auszeit fingen sich die Mädels und zeigten wieder ihr schönes Tempospiel. Ab und zu wurde auch ein Pass vom Gegner abgefangen, aber es wurde dann auch sofort wieder in der Abwehr gearbeitet und der Ball wieder erobert.

Es zeigt sich immer mehr, dass die Mädchen in der letzten Saison viel gelernt haben und viele Sachen, die wir im Training geübt haben umsetzen. Weiter so Mädels!

Für die wJD spielten:
Mara Bork (Tor); Mira Buckstöver (2), Kristina Glöye (5), Svea Löding (1), Christin Schwarz (0), Corinna Beselin (2), Pia Möller (6), Jule Loczenski (1), Kim Lea Vandersee (5), Kaja Schwabrow (0), Emily Zobback(1), Lea Wegat (0).

Autor: Cathrin Hinrichsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.