Mit Freuden ins erste Spiel

1. Spieltag
Sonntag, 2. September 2012

TSV Wankendorf

TS Schenefeld

28:17 (13:9)

 

Mit Freuden ins erste Spiel


Zum Auftakt gab die Schenefelder Turnerschaft ihre Visitenkarte beim TSV Wankendorf ab. Dabei wurden die Gastgeberinnen ihrer Rolle als einer der Aufstiegsfavoriten gerecht und besiegte die TS.

 

Die Steinburgerinnen stellten mit Ihrer offenen Abwehr die Wankendorferinnen anfangs immer wieder vor hohe, nicht lösbare Aufgaben. Das Spiel war daher im ersten Durchgang überraschend ausgeglichen. Durch die offensive Abwehr kam die TSS immer wieder zu schnellen Toren und ein sicheres Passspiel verhinderte die schnellen Gegenstöße der Heimmannschaft. So ging es nur mit einer 4-Tore-Differenz in die Kabine.

 

Im zweiten Durchgang bekam der TSV Wankendorf dann allerdings Aufwind, während die Turnerschaft im gleichen Maße nachließ. Durch Unkonzentriertheiten, Abspielfehler und überhastete Abschlüsse wurde es den TSVerinnen leicht gemacht, im Gegenstoß immer wieder zum Erfolg zu kommen. So wuchs der Rückstand kontinuierlich an und am Ende stand dann eine doch deutliche Niederlage zu Buche.

 

Trotzdem boten die Schenefelderinnen ein gutes, motiviertes und kämpferisches Spiel. Mit dieser Einstellung und dem Spaß werden sich die Siege von alleine einstellen. Die nächste Chance bietet sich beim Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des Münsterdorfer SV am kommenden Samstag.

 

Es spielten:
Sinje Friedrichs, Tanya Müller (Tor); Andrea Söhren, Britta Stöker 1, Cathrin Hinrichsen, Christine Frank, Eilika Prassler 3, Jowita Wendland 7, Kristin Omnitz 2, Maren Dibbern 1, Merle Schuhmacher 1, Nicole Wauer, Ulrike Adomeit 1, Vanessa Arp 1.

 

Autor: Bernd Grewe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.