Pinnau-Cup 2013

Pinnau-Cup 2013
Sonntag, 11. August 2013

 

Aus einer starken Abwehr zum Erfolg

 

Am Sonntag den 11.08.2013 war die wJC zum Turnier bei der HSG Pinnau nach Pinneberg geladen. Durch den Ausfall einiger Spielerinnen fuhren wir mit nur einem Torwart und fünf Feldspielerinnen nach Pinneberg. Dort wurden wir glücklicherweise von Marie Charlot Rusch und Nele Loczenski unterstützt. Die beiden hatten dort bereits am Vormittag das Turnier mit der wJD bestritten und einen super ersten Platz belegt. Noch einmal vielen Dank an Marie Charlot und Nele!

 

Im ersten Spiel gegen die HSG Pinnau ließen die Mädels nur ein Feldtor in 12 Minuten zu. Bereits in diesem Spiel zeigte sich, dass das Training sehr gut umgesetzt wurde. Wir schlugen Pinnau mit 7:3. Nach einem Spiel Pause spielten wir gegen TH Quickborn. Diese Mannschaft schlugen wir 9:3. Im weiteren Spiel gegen den Barmstedter MTV lagen wir bis kurz vor Schluß mit 2 Toren zurück und konnten noch ein 7:7-Unentschieden erkämpfen. Danach trafen wir noch auf die Halstenbeker TS, die uns mit 7:3 unterlegen waren. Das ausgegebene Ziel war damit erreicht: Wir wollten die Halle nicht wechseln und spielten im

A-Pokal!

 

Als erstes hatten wir ein Spiel gegen die HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve. Leider fehlte uns durch den kleinen Kader am Ende die Kraft und wir mussten uns mit 5:7 geschlagen geben. Im kleinen Finale schlugen wir dann die HSG Pinnau ein zweites Mal mit 6:3 und konnten jetzt stolz mit einem dritten Platz nach Hause fahren.

 

Im Ganzen war es eine tolle Mannschaftsleistung, auf der man für die anstehende Saison aufbauen kann.

 

Es spielten:
Carina Dallmann (Tor); Lea Wegat, Melina Huuck, Kim-Lea Vandersee, Lia Soleen Wittler, Emma Reese, Marie Charlot Rusch, Nele Loczenski

 

Autor: Claus Peter Reese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.