Starke zweite Hälfte

16. Spieltag
Sonntag, 1. März 2014
HSG Horst/Kiebitzreihe 3                    Herren 28:35 (16:15)

Starke zweite Hälfte sichert Sieg

Durch die Niederlage von Kremperheide in Kollmar waren wir erstmal wieder Dritter. Diesen Platz galt es in Horst zu verteidigen.

Obwohl der stärkste Gegenspieler nicht da war, waren wir vor allem vor dem Rückraum gewarnt. Dennoch gelangen dem Gastgeber direkt einige Tore über ihren langen Linkshänder. Wir konterten mit schnellen Vorstößen. So blieb es zu Beginn ausgeglichen (8:8, 15.). Die nächsten Minuten nutzten wir, um uns auf 10:13 (22.) abzusetzen. ihrer Lieblingsbeschäftigung nachkommen. Als es im Angriff dann auch nicht mehr rund lief, folgte die logische Konsequenz: Horst/Kiebitzreihe holte wieder auf und ging sogar mit 16:15 in die Halbzeit.

In der Kabine herrschte schlechte Stimmung. Alle waren etwas angefressen. Vorne lief es zwar einigermaßen, aber dies war hauptsächlich auf Kleingruppenspiele zurück zu führen. Klaus Schäfer verordnete mehr Bewegung und vor allem im Defensivverbund kompakter zu stehen. Klare Ansagen und Absprachen sollten die Zuordnung sicherer gestalten.

Mit verbesserter Einstellung ging es wieder aufs Feld. Dort zeigten wir auch direkt, was Sache ist. Einige schnelle Aktionen und uns gelang vom 17:17 (32.) ein Zwischensprint zum 17:23 (41.). Inbesondere ein verbesserter Lennart Koops im Kasten und schöne Rückraumwürfe sorgten für diesen Befreiungsschlag. Die Gastgeber gaben sich jedoch nicht auf und konterten (20:23, 44.; 25:28, 53.). Mehr ließen wir jedoch nicht zu. Zum Ende drückten wir noch einmal kräftig aufs Gaspedal. Insbesondere das Abschlusstor zum 28:35 war wirklich sehenswert. Ein schöner 30-Meter Pass mit (Fast-)Direkt-abnahme von Alexander Kuckluck.

Am kommenden Samstag (17:00 Uhr) besucht uns die Münsterdorfer Reserve. Zwar gab es im Hinspiel einen 24:43-Kantersieg, aber dennoch würden wir uns über viel Unterstützung freuen.

Es spielten:
Jan Kolle & Lennart Koops (Tor); Niklas Eichler (0), Florian Wilschewski (9/2), Sebastian Bohn (10), Oliver Liskow (2), Matthias Liskow (1), Harm Kröger (4), Moritz Faerber (4), Alexander Kuckluck (5), Jannik Baschke (1).
Bank: Klaus Schäfer, Torben Schmidt (Saisonende aufgrund einer Verletzung)

Zeitstrafen:
HSG Horst/Kiebitzreihe 3: 0 (!)
TS Schenefeld: 0 (!)

Siebenmeter:
HSG Horst/Kiebitzreihe 3: 3/4
TS Schenefeld: 2/2

Autor: Seba Bohn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.