Wichtiger Erfolg im Abstiegskampf

10. Spieltag
Samstag, 3. Dezember 2011

TS Schenefeld 1

HSG Fockbek/Nübbel

37:30 (16:12)

 

Wichtiger Erfolg im Abstiegskampf


Im direkten Duell zweier Teams aus der Abstiegsregion kam die Schenefelder TS gegen die HSG Fockbek/Nübbel zu einem ganz wichtigen Heimsieg. Nach einem nervösen Beginn mit vielen Fehlern hüben wie drüben und nur wenigen Toren (4:4, 10.) nahm die Partie langsam Fahrt auf. In der 14. Minute lagen die Gastgeber erstmals mit zwei Treffern vorn (8:6, 14.) und bauten den Vorsprung dank einer konzentrierten Abwehrleistung bis zur Halbzeit auf 16:12 aus.

 

Die zweiten 30 Minuten begann die Heimmannschaft furios. Der blutjunge Rückraum der TS (Durchschnittsalter 18 Jahre) agierte jetzt wesentlich agiler und traf gegen eine phasenweise überforderte Gästeabwehr, die dem hohen Tempo nichts entgegenzusetzen hatte, nach Belieben. Mit 26:16 war dann in der 40. Minute quasi schon die Vorentscheidung gefallen. (26:16). Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich jetzt jedoch einige Unkonzentriertheiten in das Schenefelder Spiel, die von den eigentlich harmlosen Rand-Rendsburger zur Verkürzung des Vorsprungs genutzt werden konnten. Es blieb jedoch bei einer Ergebniskosmetik, da sich die Gastgeber wieder fingen und letztlich einen auch in dieser Höhe verdienten zweiten Saisonerfolg einfahren konnten.

 

Durch diesen Sieg konnten die Steinburger mit den Gästen den Tabellenplatz tauschen und damit den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze wiederherstellen. Trainer Klaus Schäfer zeigte sich zufrieden:“Man merkt, dass die Verletztenliste wieder kürzer wird. Nun gilt es, das Niveau der Heimspiele auch auswärts zu zeigen.“

 

Es spielten:
Kersten Franck & Jan Kolle (Tor); Finn Thore Nissen (6), Kai Flögel (7), Pierre Kuckluck (15/4), Sebastian Bohn (2), Florian Wilschewski (0), Alexander Kuckluck (3/1), Matthias Liskow (1), Horst Göttsche (1), Jeremy Lehmann (0), Martin Kwiatkowski (1), Christopher Dominke (1).
Coach: Klaus Schäfer, Eicke Salchow

 

Zeitstrafen:
TS Schenefeld: 2 (Dominke, Nissen)
HSG Fockbek/Nübbel: 1

Siebenmeter:
TS Schenefeld: 5/7
HSG Fockbek/Nübbel: 3/5

 

Autor: Seba Bohn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.