16-02-14 wJC

3. Spieltag Landesliga
Sonntag, 14. Februar 2016
weibl. Jugend C HSG Fockbek/Nübbel 26:25 (15:14)

Endlich wieder ein Sieg     

Am Wochenende standen eigentlich zwei Spiele auf dem Programm. Leider sagte Tarp/Wanderup am Samstag um 21.15 Uhr ab und so blieb lediglich das Spiel gegen Fockbek/Nübbel. Die Mannschaft hatte sich fest vorgenommen, diesmal einen Sieg einzufahren, nachdem trotz eigentlich besserer Spielweise die vorherigen Spiele verloren wurden.

Das Spiel begann nicht so toll, denn die Abwehr bekam u. a. die Kreisläuferin wegen ihrer körperlichen Überlegenheit nicht in den Griff. Da auch die gegenseitige Hilfe fehlte, führte der Gast bald mit  5:2. Nach der fälligen grünen Karte (Team-Time-Out) kamen wir aber in die Spur und die Mädchen holten Tor um Tor auf. Die Abwehr wurde besser und der Angriff setzte sich mit schönen Spielzügen in Szene. Der Halbzeitstand von 15:14  war dann Ansporn genug, das Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben.

Gleich nach der Pause gelang ein 3-Tore-Vorsprung, der längere Zeit gehalten werden konnte. Dann machte sich aber doch bemerkbar, dass wir praktisch nicht mehr wechseln konnten, denn Julia, Katharina und Doreen waren krank oder verletzt ausgefallen und Merle knickte so unglücklich um, dass auch für sie das Spiel damit beendet war. So kam Fockbek/Nübbel zum Ende doch noch auf, schaffte aber den Ausgleich nicht mehr.

Insgesamt ist zu sagen, dass wir sicher wieder die spielerisch bessere Mannschaft waren und verdient gewonnen haben. Wichtig war, dass Eyleen eine gute Leistung im Tor zeigte und Marie endlich einmal ihre Möglichkeiten nutzte. Carina, Hannah und Annalena spielten gewohnt zuverlässig, während Merle und Jordis für Bewegung am Kreis sorgten, was den anderen Lücken in der Abwehr schaffte. Nicht zuletzt bekam Nele die Kreisläuferin in den Griff und nahm damit dem gegnerischen Angriff viel von seiner Wirkung.

Wenn wir für die nächsten Spiele mitnehmen, dass wir gemeinsam eine Menge erreichen können, wird dies nicht der letzte Erfolg sein.
Das nächste Turnier findet am Wochenende 28./29. Februar in Schleswig statt, wir treffen dann auf die HSG Kiel/Kronshagen und Slesvig IF

Spielfilm: 0:1 – 5:2 – 7:6 – 10:11 – 14:14 – 14:15  //  15:18 – 17:20 – 20:21 – 21:24 – 22:26 – 25:26

Es spielten:
Eyleen Bernert (Tor); Merle Brandt (1), Annalena Fürst (4), Jordis Holm (1), Nele Ingwersen, Marie Rusch (7), Carina Wulff (8), Hannah Wulff (5), Lea Schmittat.

Bericht: Wolf-Dieter Goebel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.