19.09.2015 SV Peissen I – TS Schenefeld I 0:3 (0:0)

Klarer Sieg im Nachbarschaftsderby!
Das Trainerduo Willmann/Evers musste wieder einmal die Mannschaft umstellen. Für den Abwesenden „Jo“ Riedel rückte Daniel Böhm ins Team. Zum Glück war Marco Maurer nach seinem Urlaub wieder dabei. Peissen, nach der vorwöchentlichen 0:6 Schlappe, begann sehr defensiv und zogen das Konterspiel vor. Insgesamt gab es in den ersten 45 Minuten nur ganz wenige Torraumszenen. Oke (30.) und Sascha (45.) konnten die Bälle aber nicht ins Tor unterbringen. Peissen kam zwar ab und zu mal gefährlich in unserer Tornähe, aber die beiden „Abwehrchefs“ Mirco und Malte Wendt hatten das Spiel und die Vorderleute gut in Griff. Spannend wurde es in der zweiten Spielhälfte. Der verbandsligaerfahrene SR mochte die aufkommenden Emotionen wohl nicht und zog fünfmal den gelben Karton in einer eigentlich normalen fairen Partie. Zusätzlich mussten auch noch Trainer „Willi“ und sein Betreuer Sönke die Sportanlage verlassen. Sowohl bei Peissen als auch bei uns war man sehr verwundert über die z.T. überzogenen SR Entscheidungen. Die Heimmannschaft wurde offensichtlich immer müder und so konnten unsere „Jungs“ zum Schluss mal wieder „aufdrehen“. Ein genialer Steilpass von David (70.) in den Lauf von Yannik brachte die 1:0 Führung. Yannik konnte den Ball dann überlegt am Peissener TW vorbei ins Netz befördern. Zum „Matchwinner“ wurde aber Marco Maurer. Kurz nach der Führung (71.) setzte er sich gegen 5!! Gegenspieler durch und erzielte das 2:0. Den Schlusspunkt setzte er in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer. Diesmal konnte er sich vor dem Strafraum gut in Position bringen. Aus ca. 18 m. zog er ab und traf unhaltbar zum 3:0. Danach pfiff der SR das nicht immer gute, aber umkämpfte Spiel ab. Die Tabellenführung wurde verteidigt und das musste ja bei einer kleinen „Grillparty“ gebührend gefeiert werden. Der nächste Gegner Neuenkirchen ist sicherlich stärker und wird uns bestimmt mehr fordern. Die Begegnung ist am Mittwoch 19:30 in Neuenkirchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.