23.03.2014 TS Schenefeld 1 – Mehlbeker SV

TS Schenefeld : Mehlbeker SV   5:1 (2:0)

Klare Sache im Nachbarschaftsderby!

Die zahlreichen Zuschauer kamen, sofern es Schenefelder waren, voll auf ihre Kosten. Kurz nach Spielbeginn vergab Sascha Schwarz die erste klare Tormöglichkeit. In der 11. Min die 1:0 Führung durch Merlin Krech, der sich z.Zt. in bestechender Form präsentiert. Torjägerqualität bewies auch Sascha Schwarz mit seinem Treffer in der 29. Min zum 2:0. Zwischendurch hatte der Gast nur eine Chance, aber der Freistoß aus 25m ging knapp vorbei. Wie schon in Münsterdorf zeigte sich die Schenefelder Truppe um Trainer Dirk Willmann diszipliniert und zweikampfstark. Eine starke Partie bot u.a. Willman jun.! Yannik setzte besonders in der I. Halbzeit viele Akzente. Leider fehlt ihm noch ein bisschen Glück um dann auch erfolgreich im Abschluss zu sein. Kurz nach der Pause erhöhte Sascha zum 3:0. Unsere gut gestaffelte Abwehr um Libero „Ecki“ stand sicher und ließ kaum ernsthafte Chancen für Mehlbek zu. In den nächsten 30 Minuten gab es wunderbare Spielzüge zu sehen, die dann folgerichtig auch zu Torerfolgen führten. Merlin markierte per Kopf das 4:0 (57.) und Patrick Delfs erhöhte in der 65. Min per Elfmeter zum 5:0. Ein Lob an die Moral der Mehlbeker. Sie gaben nicht auf und erzielten in der 82. Min noch den Ehrentreffer zum 5:1 Endstand. Eine starke Leistung der gesamten Schenefelder Mannschaft, in der sich Marco Maurer und Patrick Delfs in den Rollen als Denker und Lenker immer besser zurechtfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*