Es war mehr drin!

10. Spieltag
Sonntag, 12. Januar 2014
männl. Jugend C          TSV Owschlag 1 20:24 (10:13)

Es war mehr drin!

Nach der mehrwöchigen Weihnachtspause und dem handballerischen Ausflug ins dänische Ikast zwischen den Tagen stand an diesem Wochenende nun das letzte Hinspiel der Hinrunde an. Ein Blick auf die Tabelle machte deutlich, dass dieses Spiel für beide Mannschaften bedeutungslos war. Weder die Gastgeber noch die Gäste konnten sich noch für die obere Tabellenhälfte qualifizieren, um in der neu formierten Rückrunde um die Tabellenspitze zu spielen. Es konnte also eine Partie ohne Druck werden.

Ohne Druck begannen denn auch die Gastgeber. Sie fand in den ersten Spielminuten überhaupt nicht ins Spiel und verlor einige leichte Bälle im Angriff. Entsprechend lagen die Jungs schnell mit 3:0 hinten und mussten diesem Rückstand hinterher laufen. Dies sollte die komplette erste Halbzeit prägen. Zwar konnten sich die Gäste dank deutlich verbesserter Abwehrarbeit und mehreren technischen Fehlern der Gegner nicht weiter absetzen, aber es wollte den Steinburgern – trotz zahlreicher Möglichkeiten – einfach nicht gelingen, zu Torerfolgen zu kommen. Gegen 13 Gegentore in einer Halbzeit ist nichts einzuwenden. Allerdings sind nur 10 Tore auf der eigenen Habenseite viel zu wenig.

Die zweite Halbzeit musste mit einer Umstellung beginnen. Helge hatte sich eine Verletzung an der Schulter zugezogen, sodass Rune einspringen musste. Dies hatte auf das eigene Spiel jedoch keine negativen Auswirkungen. In der Folge gelang es endlich den Vorsprung aufzuholen und in der 30. Spielminute war endlich der Ausgleich gefallen. Es folgte die entscheidende Phase des Spiels! In den nun folgenden fünf Spielminuten gelang den Gastgebern trotz bester Möglichkeiten (Tempogegenstoß, Siebenmeter und zweimal Pfosten) kein Treffer. Da auch dem TSV zunächst kein Treffer gelang, stand das Spiel lange auf Messers Schneide. Dann aber mussten die Jungs statt einer durchaus verdienten Führung zwei Gegentreffer hinnehmen. Hiervon erholten sie sich dann nicht mehr und mussten letztlich eine unnötige 20:24-Niederlage quittieren.

An diesem Spieltag haben die Jungs endlich bemerkt, dass Alter und Körperstatur alleine keine Spiele gewinnt. Bleibt zu hoffen, dass diese Erfahrung für die kommenden Aufgaben im Gedächtnis bleiben und so vielleicht ein wenig mehr Respektlosigkeit im Spiel sein kann. Das gilt insbesondere für die Abwehrarbeit, in der Jannis, Rune, Justin, Mathis und Tim sich auch gegen körperlich stärkere Gegner durchzusetzen wussten und so ihrem Torwart das Leben leichter gemacht haben.
Mit ein wenig mehr Glück (alleine 10 Pfostentreffer) und ein wenig mehr Abgezocktheit wäre hier ein erfolgreicher Start ins Jahr 2014 möglich gewesen.

Die Fotos des Spiels gibt es >>hier<< in der Fotogalerie.

Es spielten:
Helge Zedler (Tor), Felix Eskildsen (3), Rune Haupthoff (1 / zeitweise Tor), Thore Hinrichsen (0), Justin Klitsch (6), Mats Lehnhoff (2), Iven Leube (3), Lukas Meier (0), Joshua Möckelmann (0), Tim Rödiger (0), Jakob Schweers (2), Mathis Wegner (1), Isaja Wilder (0), Jannis Zimmeck (2).

Autor: Kai Eskildsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.