26.10.2014 Mehlbek – TS Schenefeld I 0:1 (0:1)

Platz Zwei gefestigt!
Nach der ärgerlichen Niederlage gegen Hohenwestedt (0:2) sind wir wieder auf dem richtigen Weg. Gegen Hohenw. haben wir in der ersten Halbzeit schlecht gespielt und verdient zwei Gegentore kassiert. In der zweiten Halbzeit steigerte sich die Mannschaft und hat phasenweise sehr gut gespielt. Trotz vieler sehr guter Möglichkeiten und vier! „Alu-Treffer“ konnte die erste Niederlage nicht verhindert werden. Gegen Mehlbek begann man sehr vorsichtig in der Offensive, um nicht in gefährliche Konter zu laufen. Nach zwei kleineren Torchancen nutzte der beste Spieler auf dem Feld, Yannik Willmann, in der 44. min eine Lücke in der Gastgeberabwehr zur 1:0 Führung. Yannik eröffnete die zweite Hälfte ebenfalls mit einigen guten Möglichkeiten (50./60.) um das Ergebnis zu erhöhen. Marco Maurer und Merlin Krech (74./83) hatten ebenfalls gute Chancen das Tor zu treffen. In einem nicht sehr gutem Spiel war unser Defensive überzeugend. Insbesondere der „Neupapa“ ( Herzlich Glückwunsch zur Geburt von Leon ) Jo Riedel und Tim Petersen (2. Hälfte) verdienten sich ein Sonderlob. Yannik (s.o.) zeigte eine sehr starke Leistung und belohnte sich mit dem Siegtreffer. Mehlbek zeigte eine gute kämpferische Leistung, haderte aber zu oft mit dem SR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.