Als Mannschaft gewonnen

4. Spieltag
Sonntag, 27. Oktober 2013
HSG Horst/Kiebitzreihe 2 weibl. Jugend E 5:16 (2:6)

Als Mannschaft gewonnen …

Wir waren heute zu Gast bei der HSG Horst/Kiebitzreihe 2. Fast komplett (Luise war leider erkrankt) waren unsere Mädchen hoch motiviert, auch heute ein schönes Spiel zu zeigen.

Die 1. Halbzeit verlief gut in der Deckung, Louisa, Annika und Jenna teilten sich die Gegner je nach Größe und Schnelligkeit gut auf und konnten den Ball schon oft vorher abwehren, so dass Torfrau Merle kaum zum Einsatz kommen musste. Im Angriff bestimmte Greta (3) das Spiel (beste Spielerin auf dem Feld), wobei sie sich heute auch mal ganz bewusst zurücknahm und half, freie Chancen für die Mitspielerinnen herauszuarbeiten. So konnte Stina, die mehr Elan und auch Sprungwürfe zeigte, noch 2 Tore erzielen und Louisa in ihrem ausgeprägtem Kampfgeist noch 1 Tor. Auch Frantje hatte einige Chancen, da ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann die Tore fallen. Halbzeitstand 2:6.

Die 2. Halbzeit war im Deckungsverhalten zwar besser als im letzten Spiel, jeder wusste, wen er zu decken hatte, aber das Rückzugsverhalten war noch zu langsam. Bessere Gegner würden dies für sich verwerten. Insgesamt aber verlief es temporeicher, alle zeigten eine gute Übersicht im Angriffspiel, jeder spielte jeden an mit dem gemeinsamen Ziel, den Ball nach vorne zu bringen. Wer dann am günstigsten stand, sollte auch abschließen. Besonders stark heute zeigte Annika sowohl in der Abwehr als auch im Angriff und im Abschluss eine konzentrierte Leistung und konnte so 4 Tore für sich verbuchen. Ebenso Greta sowie Jenna und Louisa mit je einem Tor. Finja, als kleinste Spielerin auf dem Feld, ist gut mitgelaufen, kam den Ball entgegen und hatte ihn folgerichtig schnell weitergespielt. Merle konnte auch wieder schwierige Bälle halten, so dass das Ergebnis der Gegentore so niedrig ausfiel.

Fazit: Heute ein tolles Mannschaftsverhalten mit vielen Torschützen. Klasse!

Es spielten:
Greta Reese (7), Louisa Lohse (2), Annika Günsel (4), Jenna Maaß (1), Stina Schulz (2), Finja Maier, Frantje Töpper, Merle Boie

Autor: Jessica Maaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.