Auch im ersten Heimspiel erfolgreich

2. Spieltag
Freitag, 30. September 2011

HSG Hohe Geest 1

SG Kollmar/Neuendorf

27:13 (11:4)

 

Auch im ersten Heimspiel erfolgreich


Zum ersten Mal in dieser Saison musste die freitägliche Trainingszeit für ein Nachholspiel herhalten, nachdem mehrere Versuche zur Neuansetzung des Spiels gescheitert waren. Nach den letzten beiden Auswärtserfolgen bei staken Gegnern sollte das erfolgreiche Spiel auch zur Heimpremiere weiter fortgesetzt werden.

Dieser Vorsatz wurde unmittelbar in die Tat umgesetzt. Wieder begannen die Jungs hochkonzentriert und zum dritten Mal in Folge begann das Spiel mit einem 4:0 für die HSGler. Auf diesen Vorsprung ließ sich aufbauen. Dank der wieder hervorragenden Abwehrarbeit gelang es den Gästen im Verlauf der ersten Halbzeit kaum zu erfolgversprechenden Angriffen zu kommen. Lediglich viermal schlug der Ball in Runes Tor ein. Das Angriffsspiel funktionierte dagegen in der ersten Hälfte nicht so gut wie in den Vorwochen. Zu häufig wurden Tormöglichkeiten freistehend vor dem Tor verworfen. So standen am Ende zur Pause nur 11 Treffer auf dem Konto der Heimmannschaft.

Auch in der zweiten Halbzeit begannen die Jungs wieder sehr stark und konnten fünf Tore in Folge erzielen. Im Gegensatz zur ersten Hälfte wurde ab diesem Zeitpunkt leider die Abwehrarbeit ein wenig vernachlässigt. Der Gegner kam entsprechend zu deutlicheren Gelegenheiten und zu vermehrten Torerfolgen. Zum Glück wurden auf Seiten der HSG nun die eigenen Chancen vorne deutlich besser ausgenutzt, sodass der Vorsprung deutlich und verdient erhalten blieb. Auf diese Weise konnten sich die Jungs in der zweiten Hälfte 16 Tore erspielen. Da taten auch die 9 Treffer des Gegners nicht wirklich weh, zumal sie am Ende noch einmal enen Drei-Tore-Lauf hinlegten.

Mit diesem Erfolg hat sich die Mannschaft vor der Herbstpause auf den 3. Tabellenplatz gespielt. Übrigens zum 3. Mal nacheinander mit 27 eigenen Toren. Besonders die große Breite der Torschützen macht das Spiel der Jungs wenig ausrechenbar und damit für jeden Gegner gefährlich. Bleibt zu hoffen, dass die derzeitige Spiellaune die Herbstferien unbeschadet übersteht. Danach steht nämlich am 29. Oktober 2011 um 14.00 Uhr in der Schenefelder Sporthalle mit der SG Hörnerkirchen/Hohenfelde ein direkter Tabellennachbar auf dem Spielplan.

 

Für die Fotos hier klicken …

Es spielten:
Rune Haupthoff (Tor); Felix Eskildsen (6), Thore Hinrichsen (0), Calvin Holm (4), Justin Klitsch (7), Joshua Möckelmann (0), Tim Rödiger (2), Jakob Schweers (5), Matthis Wegner (1) und Justus Weimer (2).

Kapitän: Felix Eskildsen

 

Autor: Kai Eskildsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*