Chancenlos

Viertelfinale-Hinspiel Landesliga
Samstag, 14. März 2015
SG Wift Neumünster weibl. Jugend C 28:10 (9:3)

Chancenlos    

Nach dem kampflosen Erfolg im Rückspiel des Achtelfinales stand jetzt das erste Viertelfinalspiel an. Dabei trafen wir in Neumünster auf alte Bekannte, denn die SG Wift hatten wir schon in der Vorrunde und in den Turnierspielen zum Gegner.

Das Ergebnis war diesmal mehr als eindeutig, was aber auf mehrere Gründe zurückzuführen ist:
Einige Mädchen fanden weder in Abwehr noch Angriff zu ihrem normalen Spiel und die gegnerische Mannschaft bestand überwiegend aus dem älteren Jahrgang und war uns körperlich deutlich überlegen. Gleichwohl wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen, wenn die Schiedsrichter in der Lage gewesen wären, eine regelwidrige Spielweise des Gegners zu verhindern. Dazu muss man aber wissen, dass es durchaus etwas anderes ist, gegen eine 5:1-Abwehr zu spielen, wo doch eine 1:5- bzw. 3:2:1-Abwehr vorgeschrieben ist. Mehrfache Hinweise blieben wirkungslos. Ohne  Zweifel wäre das Spiel auch bei Einhaltung der vorgegebenen Spielweise nicht gewonnen worden, aber die Niederlage wäre sicher erträglicher geblieben.

Am kommenden Samstag beginnt das Rückspiel in unserer Schenefelder Halle um 19.00 Uhr. Leider werden wir dann auf Nele verzichten müssen, die an einer Klassenfahrt teilnimmt.

Es spielten:
Katharina Beselin (wJD) & Eyleen Bernert (Tor); Annalena Fürst (wJD/2), Merle Brandt (wJD/2), Hannah Wulff (4), Nele Ingwersen, Marie Charlot Rusch, Jordis Holm, Julia Vandersee (wJD).

Bericht: Wolf-Dieter Goebel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.