Der etwas andere Spielbericht

18. Spieltag
Samstag, 16. März 2013

HSG Hohe Geest

MTV Herzhorn

Ergebnis unwichtig

 

Vorbei, vorbei, es ist vorbei !!!


Der legendäre Ausruf des Reporters Zimmermann 1954 als …, ja was? Und wer schoss das Siegtor, in welcher Minute??
Typisch Trainer, wieder so eine Frage mitten im Training. Die Köpfe rauchen und man muss sich auch noch auf den Handball konzentrieren, wie soll das gehen? Topp oder hopp. Falsche Antwort, Freitag Kuchen. Okay, danke Trainer.

 

Es ist vorbei, aus meiner Sicht tut es mir weh. Es hat sehr viel Spass gemacht, so ein motiviertes Team zu trainieren. Wir haben zusammen gelernt, Spass mit Sport zu verbinden, im Guten wie im Schlechten. Jeder hat jeden respektiert, Stojan – unser Austauschschüler aus Bulgarien – wurde sofort ins Team integriert. Sprachbarrieren wurden ausgeräumt. Hatte er vorher noch nie Handball gespielt, ist Stojan heute ein fester Bestandteil des Teams.

 

Jeden Einzelnen hier jetzt zu beschreiben, wäre fehl am Platz. Das machen wir auf der Abschlussfeier … !!!!!!! In 25 m Höhe im Klettergarten. Wieso, habt ihr es nicht gewusst, Bernd wohnt in einem Baumhaus!!

 

Ein besonderer Dank von dieser Stelle an Torben Schmidt, der mich immer gut unterstützt hat. Lobenswert sind die Eltern, die immer dabei waren und die Jungs rechtzeitig zum Training und zu den Spielen gebracht haben. Super organisiert, Hut ab.
Gute Besserung an alle, die verletzt sind. Gerade die Langzeitverletzten hatten es nicht leicht. Kuriert die Verletzungen gut aus, dass ihr in der nächsten Saison wieder angreifen könnt.

Ein neues Trainerteam steht auch schon bereit und freut sich, mit Euch zu trainieren.

 

Die letzten Worte sind hiermit geschrieben, ich wünsche allen weiterhin viel Erfolg. Denkt dran, Mini-Max ist auf Dauer nicht die richtige Lösung. Kontinuität bringt langfristig den Erfolg, danke Trainer. Man sieht sich und in diesem Sinne: Immer ein bisschen Backe an den Fingern.

 

Tschau und bye bye, Danke Spieler

 

Bilder gibt´s auch. Einfach >hier< klicken.

 

Es spielten:
Christopher Gehrke (Tor); Jerremika Wilder, Ferdinand König, Palle Klewitz, Theis Kühl, Steffen Gehrke, Bennet Schmidt, Finn Struve, Stoyan Nedelchev, Christopher Wink, Niklas Tewes, Philipp Payonk, Christoph Majora, Mirko Elbing, Felix Faerber.
Betreuer: Torben Schmidt, Trainer: Bernd Grewe

 

Für Statistiker noch das Spielergebnis: 28:35 (18:19)

 

Autor: Bernd Grewe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.