Der Schritt in die richtige Richtung

2. Spieltag
Sonntag, 21. September 2014
HSG Horst/Kiebitzreihe 3 Herren                   30:28

Der Schritt in die richtige Richtung    

Das Saisonauftaktspiel unserer TS Schenefeld Handball-Herren verlief nicht wie geplant und alles andere als zufriedenstellend…
Damit ist auch schon genug gesagt zu diesem ersten Spiel!

Es hieß daher nach diesem ersten Spiel, schnell Mund abwischen, weiter arbeiten und vor allem den Mut nicht verlieren. Genau das haben wir gemacht und gut hinbekommen. An Spieltag 2 stand das erste Auswärtsspiel der Saison bei der HSG Horst/ Kiebitzreihe 3 an. Eine gut gelaunte und motivierte Gruppe von 10 Spielern war gewillt, die Saison jetzt richtig zu starten.

Wir kamen gut ins Spiel und sicherten uns die erste Führung im Spiel. Die ersten knapp 13 Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die Köpfe waren frei und die Motivation zu kämpfen und dem Nebenmann zu helfen, war gut sichtbar. Wir kämpften uns in das Spiel, waren gut dabei und mussten dennoch feststellen, dass auch unsere Gegner gut drauf waren. Im späteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich die gegnerische HSG mit zwischenzeitlich 5 Toren absetzen! Was taten wir? Aufgeben oder wieder in Zweifel an die eigenen Stärken verfallen? Nein! Nach einer gut geplanten Auszeit und einigen klaren Ansagen, rissen wir uns zusammen und kamen wieder bis auf 1 Tor heran… Halbzeit!

Die Ansprache war eine Mischung aus schneller Fehleranalyse und viel Motivation. Es wirkte und wir spielten wieder konzentriert und schafften es schnell, uns eine knappe Führung zu erarbeiten. Der Ball lief phasenweise gut – der Kampf war angenommen. In der 50. Minute spielte Horst/ Kiebitzreihe einen Tempogegenstoß, unser Torwart kam in Manuel Neuer-Manier aus dem Tor und schaffte es, dem heranstürmenden Gegenspieler den Ball vor den Finger weg zu schnappen… Leider sah der Schiedsrichter die Situation anders und schickte unseren Keeper vorzeitig unter die Dusche. Ein Glück, wenn man da noch einen ehemaligen Torhüter auf dem Feld hat, der gleich mit guten Paraden glänzen konnte.

Am Ende verloren wir das Spiel knapp mit 28:30… Punkte gab es keine, aber die Mut machende Erkenntnisse, dass wir noch Handballspielen können und so freuen wir uns auf die nächsten 60 Minuten und den Sieg zu Hause!

Leider liegt uns der Spielberichtsbogen zu diesem Spiel nicht vor. In Zukunft gibt es hier wieder wie gewohnt die Aufstellung der Mitspieler und Torschützen.

Bericht: Niklas Eichler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.