Die Motivation stimmte

12. Spieltag
Sonntag, 29. Januar 2012

HSG Horst/Kiebitzreihe 4

TS Schenefeld 2

25:16 (10:8)

 

Die Motivation stimmte


Am Sonntagmorgen ging es Richtung Kiebitzreihe, um die ersten Punkte der Saison einzufahren. Beim Warmlaufen merkten wir schon, dass es ein beschwerlicher Weg werden würde, da wir nur 7 Spieler waren und auch nicht besonders viele Bälle mit hatten.

 

Aber trotzdem starteten wir voll motiviert in die Partie. In den ersten Minuten beherrschten die Abwehrreihen das Spiel und es stand nach 10 Minuten 2:2. Wir hielten das Spiel sehr spannend und konnten in der 19. Minute ein 6:6 vorweisen. In den folgenden Minuten ließ unsere Konzentration aber etwas nach und wir gerieten mit 10:7 in Rückstand. Kurz vor der Halbzeit schafften wir noch den Anschlusstreffer und konnten mit gutem Gefühl und einem 10:8 in die Pause gehen.

Nach der Pause konnten wir allerdings nicht an die Leistung der erste Halbzeit anknüpfen und gerieten in der 39. Minute mit 14:10 in den Rückstand.  Die letzten 21 Minuten waren weniger spannend, da uns die Kräfte zunehmend verließen und die Abwehrleistung nicht mehr der der ersten Halbzeit endsprach. Aber viel auffälliger war, dass wir nur noch sehr wenig Tore aus dem Spiel heraus werfen konnten.

Am Ende waren alle  Beteiligten mit dem 25:16 mehr oder weniger zufrieden. Aber man merkte, dass der ein oder andere Auswechselspieler fehlte, dann wäre vielleicht mehr drin gewesen. Trotz der Niederlage und dem kräftezehrenden Spiel gingen wir mit einem Lächeln in die Kabine, da das Spiel sehr viel Spaß gemacht hatte. Wir hoffen, dass wir im nächsten Spiel unsere ersten Punkte einfahren können, wenn denn unsere Auswechselbank etwas besser besetzt ist.

Es spielten:
Benedikt Jegust (Tor); Andreas Dittmann (2), Fabian Lüthje (4), Lennart  Koops (3), Jeremy Lehmann (1), Lars Timm (0), Torben Schmidt (6).

 

Autor: Fabian Lüthje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.