Heimniederlage

6. Spieltag
Sonntag, 31. Oktober 2010

TS Schenefeld 1

TSV Wattenbek 2

19:26 (10:15)

 

Heimniederlage


Die Gäste spielten von Beginn an schnell aus der Abwehr heraus und so stand es in der 9. Minute 6:2 für den TSV. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit stellten sich die Gastgeberinnen dann besser auf das Angriffsspiel der Gäste ein, die allerdings immer wieder über den Kreis zu Toren gelangten. So ging es mit einem 10:15-Rückstand in die Kabine.

Auch in der zweiten Hälfte steigerten sich die Gastgeberinnen und kamen Tor um Tor heran. So stand es in der 48. Minute plötzlich nur noch 18:19. Doch nun spielte Wattenbek seine ganze Routine aus, zog Tor um Tor davon und kam letztlich zu einem verdienten und sicheren Erfolg.

Wieder einmal mussten die TSS ihrer dünnen Spielerdecke Tribut zollen. Dennoch war ein Leistungsanstieg nicht zu übersehen.

Zu den Fotos …

Für die Damen spielten:
Anna Riedel (Tor); Vanessa Arp (4), Nicole Wauer (1), Sandra Eimert (0),
Kristin Nissen (4), Christine Frank (2), Jowita Wendland (0), Andrea Söhren (5),
Julia Ringeloth (0), Eilika Prassler (1), Maren Dibbern (2)

 

Autor: Norddeutsche Rundschau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.