In Hamburg-Duvenstedt

Feldturnier in Hamburg-Duvenstedt
Sonntag, 21. Juni 2015

An diesem Wochenende fuhr die wJE zu dem Feldhandballturnier nach Hamburg-Duvenstedt.     Bedingt durch Brückenabrissarbeiten wurde die A7 streckenweise gesperrt. Dadurch waren auch die Ausweichstrecken bereits früh morgens überlastet. In der Folge kamen einige Spielerinnen etwas verspätet, schafften es aber gerade noch rechtzeitig zum Anpfiff.

Gemeldet war die Mannschaft im B-Pokal, in unserer Gruppe waren 6 Mannschaften. Für die TS Schenefeld waren dabei: Finja Meier, Jenna Maaß, Johanna Ralfs, Katharina Ralfs, Anna Lena Albrecht, Anna Gergert, Beeke Klug, Pauline Bemmann, Hannah Münster, Sophia-Elaine Schwarz, Laura Manukian, Marlene Holling und Viktoria Czerwenka.

Zunächst spielten die älteren Jahrgänge wie Finja, Jenna, Katharina, Anna Lena, Hannah, Johanna und Anna Gergert als Torwart. Die noch etwas jüngeren oder weniger spielerfahrenen Spielerinnen Beeke, Laura, Pauline, Sophia-Elaine, Marlene und Viktoria bekamen aber auch alle ihren Einsatz. Auch bei diesem Turnier war wieder deutlich zu erkennen, dass die Mannschaft ihre Stärke im Tempogegenstoß hat. Über wenige Anspielstationen ist der Ball schnell vorne und findet die Endstation im Tor. In der Abwehr müssen alle Spielerinnen dagegen noch intensiver an der Manndeckung arbeiten.

Die Mädchen konnten 3 Spiele deutlich gewinnen, während 2 Partien jeweils mit nur einem Tor Unterschied verloren gingen. Damit verpasste die Mannschaft ganz knapp den 2. Platz in der Gruppe und so auch die Spiele um die Plätze 1 – 4.

Es war aber wieder ein toller Turniertag und das Wetter hat sich gehalten. Dadurch, dass die wJD die gleichen Stauprobleme hatte wie unsere Mannschaft, konnten die D-Mädchen zum Beginn des ersten Spieles nicht vollzählig antreten. Spontan halfen dann die Mädchen aus unserer E aus. Das ist doch eine sportliche Geste!

Bericht: Inga Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.