Mühsamer Sieg

11. Spieltag
Datum

HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

TS Schenefeld

13:18 (6:9)

 

Mühsamer Sieg


Heute hatten wir die HSG Kremperheide/ Münsterdorf 2 zu Gast. Theoretisch waren wir aber heute der Gast, da dieses Spiel als Heimspiel der HSG lief, aufgrund einer Verlegung aber in Schenefeld stattfinden sollte. Uns unterstützten auch dieses Mal wieder Merle Brandt und Julia Vandersee aus der wJE.

 

Das Spiel begann ähnlich wie das letzte. Wir kamen im Angriff nicht richtig zum Zug und auch in der Abwehr fehlte es an Schnelligkeit und Konsequenz. Hinzu kamen viele Fang- und Passfehler. Die Spielzüge, die im Training geübt worden waren, zeigten wir ebenfalls so gut wie gar nicht. Wenn die Mädels dann durch die Abwehr durchkamen, warfen sie den Ball entweder übers Tor hinweg oder warfen die Torhüterin ab, da nicht geguckt wurde, wie sie sich bewegt. Somit gingen wir unzufrieden mit 6:9 in die Halbzeitpause.

 

Nach der klaren Halbzeitansprache wollten die Mädels ein besseres Spiel zeigen, doch dies gelang nur teilweise. Die Abwehr war immer noch zu langsam auf den Beinen, wodurch die HSG Tor um Tor verkürzen konnte. Im Angriff zeigten die Mädels jetzt zumindest Spielzüge, doch sie scheiterten oft wieder beim Torabschluss. Letztlich schafften wir es aber, durch gute Zusammenspiele und einigen Einzelaktionen ein wenig davonzuziehen und gewannen am Ende mit 13:18.

 

Hier sind die Fotos zum Spiel …

 

Es spielten:
Eyleen Bernert (Tor); Jordis Holm (1), Nele Ingwersen, Hannah Wulff, Nele Loczenski (12), Marie-Charlot Rusch, Anina Tabel, Carina Wulff (1), Emma Reese (4), Maybrit Schultz, Merle Brandt, Julia Vandersee.

 

Autor: Janine Löding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.