Nicht konzentriert genug

13. Spieltag
Samstag, 7. Februar 2015
HSG Wa/Bo 2011 2 weibl. Jugend B 13:23 (6:11)

Nicht konzentriert genug    

Samstag Nachmittag machten wir uns mit der Unterstützung von drei C-Mädels auf den Weg nach Bornhöved, um unser nächstes Spiel gegen die zweite Mannschaft der HSG Wankendorf/Bornhöved zu bestreiten.

Schon mit Beginn der der ersten Halbzeit wurde offensichtlich, dass wir nicht konzentriert genug waren. In der Abwehr arbeiteten wir nicht richtig zusammen und waren oft zu langsam. Auch vorne im Angriff passierte nicht sehr viel, wobei wir trotz einer etwas anderen Aufstellung als normal zu guten Torabschlüssen kamen. Dennoch gingen wir von Anfang an in Führung, die wir auch bis zum Schluss nicht mehr abgeben sollten. Andererseits gaben wir den gegnerischen Mädels die eine oder andere Chance, wieder heranzukommen. Der Halbzeitstand von 6:11 für uns hätte dementsprechend wesentlich höher ausfallen müssen.

Nach einer Ansage in der Halbzeitpause kamen wir in der zweiten Halbzeit in Fahrt und konnten unsere Führung auf 9:18 ausbauen. Wir agierten in der Abwehr aggressiver und konsequenter und nutzten dadurch unsere Gegenstöße, um uns deutlich abzusetzen. Es folgte ein kleiner Konzentrationseinbruch, der im weiteren Verlauf des Spiels allerdings nicht relevant war. Trotz aller Startschwierigkeiten fuhren wir einen weiteren Sieg ein und beendeten das Spiel mit einem 13:23.

Ein großes Dankeschön geht an Marie, Nele und Carina für ihre Unterstützung.

Es spielten:
Carina Dallmann & Mara Bork (Tor); Pia Möller (2), Melina Huuck (6), Kaja Schwabrow (4), Lea Wegat (3), Svea Löding (4), Marie Charlot Rusch (1/wJC), Nele Ingwersen (2/wJC), Carina Wulff (1/wJC)

Bericht: Svea Löding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.