Pause bestens überstanden

5. Spieltag
Samstag, 6. November 2010

HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

HSG Hohe Geest 1

3:28 (2:17)

 

Pause bestens überstanden


Vier Wochen Zwangspause sah der Spielplan der diesjährigen Hinrunde für die mJE vor. Ein sehr langer Zeitraum, der einen schon einmal aus dem Rhythmus bringen kann. Mit der zweiten Mannschaft der HSG Kremperheide/Münsterdorf stand allerdings ein Auswärtsgegner auf dem Programm, den die Jungs auf dem sommerlichen Feldturnier in Hörnerkirchen eindrucksvoll ohne Gegentor besiegt hatten.

So war es nicht verwunderlich, aber erneut umso schöner anzusehen, dass die Schenefelder gleich zu Beginn der ersten Halbzeit wieder hochkonzentriert loslegten und den Gegner klar beherrschten. Bereits nach wenigen Minuten und den ersten vier eigenen Toren ohne Gegentreffer hatten alle drei Angreifer das gegnerische Tor getroffen. Dieses nahm der Trainer zum Anlass, weitere Spieler im Angriff einzusetzen. Auch sie konnten sich zum Teil bereits in die Torschützenliste eintragen, sodass zur Halbzeit mit 17:2 bereits ein sicherer Vorsprung herausgespielt war.

In der zweiten Halbzeit setzten die Jungs ihr konsequent auf Ballgewinn orientiertes Abwehrspiel fort. Folgerichtig gelang der HSG in der zweiten Hälfte auch nur ein einziges Tor. Die Schenefelder dagegen setzten ihre Ballgewinne in schnelle Gegenzüge mit vielen schönen und durchdachten Pässen um. Allerdings war in dieser Hälfte die Treffsicherheit im Angriff nicht mehr so hoch wie noch im ersten Durchgang. Zwar wurde häufig der frei stehende Mitspieler gesucht und auch gefunden, des Öfteren aber gelang der Torerfolg leider nicht. So konnten dem eigenen Torkonto in der zweiten Halbzeit „nur“ noch 11 Treffer gutgeschrieben werden. Entsprechend gingen auf Schenefelder Seite diesmal drei Spieler leer aus, sodass unsere Torschützenliste „nur“ sechs Spieler umfasst.

Besondere Freude bereitet es aber, wie die Jungs gegenseitig versuchen, Spieler, die noch ohne Torerfolg sind, in aussichtsreiche Positionen zu bringen. Der mJE ist auch nach längerer Spielpause wieder ein (fast) perfekter „Neustart“ gelungen. Damit steht die Mannschaft nach fünf Spielen und 10:0 Punkten in der Tabelle ganz vorne.

Für die mJE spielten:
Sören Buckstöver (4), Felix Eskildsen (2), Malte Harders (0), Rune Haupthoff (11), Jesse Hoffmann (0), Calvin Holm (4), Michel Loczenski (1), Ole Primus (0), Lennard Reimers (5).

Torleute:
Rune Haupthoff, Felix Eskildsen, Lennard Reimers, Sören Buckstöver

Kapitän:
Calvin Holm

Autor: Kai Eskildsen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*