Punkteteilung in letzter Sekunde

4. Spieltag
Samstag, den 09.Oktober 2010

TSV Kremperheide 2

– TS Schenefeld

25:25 (10:11)

Punkteteilung in letzter Sekunde


Für dieses Spiel hatten wir uns Einiges vorgenommen. Nach dem eher kläglichen Auftritt in der Vorwoche, sollte nun unbedingt ein Sieg her. Die alten Bekannten aus Kremperheide sollten sich aber nicht als leichter Gegner erweisen. Auch sie wollten die zwei Punkte, schließlich waren sie bis dato Tabellenletzter, hatten aber gegen Münsterdorf (wir 16:23) ein Remis geschafft.

Mit 11 Spielern starteten wir. Neben Trainer Klaus Schäfer war auch Pierre Kuckluck aus der A-Jugend wieder mit dabei. Letztendlich sollte er unser bester Torschütze werden.

 

Das Match startete sehr gut für uns. Schnell konnten wir uns auf 4:1 absetzen. Die Führung währte aber nicht allzu lange, denn in der 16. Minute schaffte Kremperheide den 6:6-Ausgleich. Von da an marschierten wir im Gleichschritt, bis uns kurz vor der Halbzeitpause noch das 11:10 gelang. In der Kabine waren wir uns einig, dass wir höher führen müssten. Wiederum leichte Fehler und die Chancenverwertung waren jedoch dafür verantwortlich, dass wir noch zittern mussten.

 

In der zweiten Hälfte ging es zunächst ausgeglichen weiter. Beim 16:16 gab es eine Hinausstellung für Kremperheide und durch zwei schnelle Tore, sowie einen gehalten 7m, konnten wir uns auf 2 Tore absetzen. Mit dem wieder eintretenden Spieler wurde jedoch postwendend wieder ausgeglichen. Dieses Spiel wiederholte sich. Meist waren wir 1-2 Tore vorne, doch irgendwie landete dann immer ein Ball von uns beim Gegner und ein gegnerischer Ball in unserem Tor, so dass eine Vorentscheidung zu keiner Zeit des Spiels in Aussicht schien. (21:21 in der 52.)

 

Kurz vor Ende konnten wir wiederum zwei Tore vorlegen 24:22 stand es nun für uns. Kremperheide gelang jedoch der Anschlusstreffer. 24:23. Die letzte Minute, der Gegner im Angriff. Nach mehrmaligem durchspielen dann der Versuch den Kreis anzuspielen, das kannten wir schon, und der Ball wurde herausgespielt. Noch 30 Sekunden. Im Bruchteil einer Sekunde musste eine Entscheidung gefällt werden. Ball in Tempogegenstoß oder sichern. Leider ging der Konterwurf gegen die Latte und der Gegner hatte noch einmal die Chance auszugleichen. 15 Sekunden vor Schluss gerieten wir dann auch noch in Unterzahl und es kam, wie es kommen musste. Mit einem Hüftwurf schafften die Kremperheider Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich und sicherten sich einen Punkt.

 

Sie waren damit sehr zufrieden, wir eher weniger, schließlich war hier deutlich mehr drin. Mit 5:3 Punkten rangieren wir aber immer noch auf Platz 4 der Tabelle und kein Team ist mehr ohne Niederlage. Das Projekt oberer Tabellenplatz ist immer noch am Laufen. Der nächste Zwischenschritt wird am Freitag, den 29.10. in Itzehoe angegangen.

Autor: Seba Bohn

 

Spielfilm: 4:6 (15.) ; 8:9 (20.) ; 10:9 (25.) ; 10:11 (HZ) ; 15:16 (40.) ; 21:21 (52.) 22:24 (58.) 25:25 (Endstand)

 

Tore: Jan Kolle (Tor), Georg Siebentritt (Tor); Oliver Liskow (2), Sebastian Bohn (1), Matthias Liskow (4), Andreas Dittmann (0), Lars Timm (0), Florian Wilschewski (2), Jannik Baschke (1), Martin Kwiatkowski (3), Pierre Kuckluck (12/3)

Coach: Klaus Schäfer, Eicke Salchow

 

Zeitstafen:

TSV Kremperheide: 3

TS Schenefeld: 3 (Liskow O., Kwiatkowski, Kuckluck P.)

 

Siebenmeter:

TSV Kremperheide: 1/2

TS Schenefeld: 3/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.